Title: Beratung : Stärkenorientierte Gespräche
Authors : Steinebach, Christoph
Published in : Resilienzförderung im Jugendalter : Praxis und Perspektiven
Pages : 51
Pages to: 68
Editors of the parent work: Steinebach, Christoph
Gharabaghi, Kiaras
Publisher / Ed. Institution : Springer
Publisher / Ed. Institution: Berlin
Issue Date: 2013
License (according to publishing contract) : Licence according to publishing contract
Type of review: Not specified
Language : German
Subjects : Psychotherapie; Psychotherapeutische Beratung; Entwicklung im Jugendalter; Resilienz; Ziele; Identitätsbildung; Psychosoziale Entwicklung; Persönlichkeitsentwicklung
Subject (DDC) : 155: Differential and developmental psychology
158: Applied psychology
616.89: Mental disorders, clinical psychology and psychiatry
Abstract: Stellenwert und Funktion der Beratung von Jugendlichen werden erläutert. Im Anschluss an eine Begründung des Beratungsbedarfs in dieser Lebensphase werden Gesundheit, optimale Entwicklung und Resilienz als Ziele der Beratung Jugendlicher ausgewiesen. Der Beratungsbegriff wird bestimmt, und verschiedene Schulen der Beratung (psychodynamisch, verhaltensorientiert, humanistisch, systemisch) werden charakterisiert. Jenseits dieser Schulen stellt die Förderung der Stärken in Beratung die zentrale Aufgabe dar. Dabei können drei Perspektiven eingenommen werden, die im Einzelnen erläutert werden: Entwicklungsorientierung, Bedürfnisorientierung, Ressourcenorientierung. Abschliessend wird auf den Wert eines Metamodells der Beratung von Jugendlichen hingewiesen.
Departement: Angewandte Psychologie
Organisational Unit: Institute of Applied Psychology (IAP)
Psychological Institute (PI)
Publication type: Book Part
DOI : 10.1007/978-3-642-33048-3
ISBN: 978-3-642-33047-6
978-3-642-33048-3
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/7017
Appears in Collections:Publikationen Angewandte Psychologie

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.