Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-21640
Publication type: Article in scientific journal
Type of review: Peer review (publication)
Title: ‹WhatsApp, Snapchat, Instagram› : Medienhandeln von Schweizer Sekundarschülerinnen und -Schülern im Rahmen ausserschulischer Lernaktivitäten : ein Projektbericht
Authors: Rummler, Klaus
Grabensteiner, Caroline
Schneider Stingelin, Colette
et. al: No
DOI: 10.21240/mpaed/39/2020.12.10.X
10.21256/zhaw-21640
Published in: MedienPädagogik
Issue: 39
Page(s): 170
Pages to: 195
Issue Date: Dec-2020
Publisher / Ed. Institution: Pädagogische Hochschule Zürich
ISSN: 1424-3636
Language: German
Subjects: Medienpädagogik
Subject (DDC): 302.23: Media
305: Groups (age, origine, gender, income)
Abstract: Das Forschungsteam im Projekt «Hausaufgaben und Medienbildung» fragt nach dem Medienhandeln jugendlicher Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I im Kontext der Erledigung ihrer Hausaufgaben. Im Herbst 2018 wurde die Haupterhebung mit 250 Deutschschweizer Schülerinnen und Schülern aus 9 Kantonen durchgeführt. Dieser Bericht widmet sich dem Lernprozess innerhalb des Projekts, der Dokumentation erster abduktiver Schlüsse und damit auch der Präsentation von Ergebnissen aus einem Work in Progress. Dabei wird vor allem auf den Codierprozess und die Strategien der Auswertung im Zuge eines hypothesengenerierenden Vorgehens eingegangen. Diese lässt die Entwicklung von Fragestellungen aus dem Material heraus zu. Anhand ausgewählter Beispiele wird gezeigt, welche Begrifflichkeiten mit bestimmten Diensten und Praktiken im Medienhandeln von Schülerinnen und Schülern auffindbar sind (Kollokationen) und welche Hardware und Anwendungen Schülerinnen und Schüler zur direkten Bearbeitung der Hausaufgaben verwenden. Dabei werden Hinweise darauf diskutiert, dass «Hausaufgaben» als Praxis des schulbezogenen häuslichen Lernens eine Transformation erfahren, welche durch die Art und Weise, wie Schülerinnen und Schüler zum Ergebnis der «fertigen Hausaufgabe» kommen, mit Fokus auf die genutzten medialen Ressourcen ihrerseits diskutiert werden kann.
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/21640
Fulltext version: Published version
License (according to publishing contract): CC BY 4.0: Attribution 4.0 International
Departement: Applied Linguistics
Organisational Unit: Institute of Applied Media Studies (IAM)
Appears in collections:Publikationen Angewandte Linguistik

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
2020_Rummler_etal_Medienhandeln-von-Schweizer-SekundarschuelerInnen.pdf1.17 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.