Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-22626
Publication type: Article in scientific journal
Type of review: Peer review (publication)
Title: Medienhandeln Heranwachsender im Spannungsfeld schulischer und familialer Lernumgebungen
Authors: Rummler, Klaus
Müller, Jane
Kamin, Anna-Maria
Richter, Lea
Kammerl, Rudolf
Potzel, Katrin
Grabensteiner, Caroline
Schneider Stingelin, Colette
et. al: No
DOI: 10.21240/mpaed/42/2021.03.10.X
10.21256/zhaw-22626
Published in: MedienPädagogik
Issue: 42
Page(s): 63
Pages to: 84
Issue Date: Mar-2021
Publisher / Ed. Institution: Pädagogische Hochschule Zürich
ISSN: 1424-3636
Language: German
Subjects: Medienpädagogik; Jugendliche
Subject (DDC): 302.23: Media
305: Groups (age, origine, gender, income)
Abstract: Die häusliche und schulische Lernumgebung von Heranwachsenden ist heute durch digitale Medien (mit-)geprägt. Gegenstand des Beitrags ist die Bearbeitung von Hausaufgaben und die Rolle, welche digitale Medien hierbei spielen. Ein Schwerpunkt liegt in diesem Kontext auf der Nutzung mobiler Instant-Messaging-Angebote – insbesondere spezieller Gruppenchats von Schulklassen, also Klassenchats. Die Autorinnen und Autoren betrachten das Verhältnis zwischen Schule, Familie und digitalen Medien und diskutieren hierfür Zwischenergebnisse aus drei laufenden Forschungsprojekten. Projekt (1) bearbeitet die Frage nach Gelingensbedingungen für eine anregungsreiche, kompetenz- und kindorientierte Gestaltung der digitalen häuslichen Lernumwelt. Inwiefern Klassenchats von Schülerinnen und Schülern eingesetzt werden, um Heteronomie zu bewahren bzw. Autonomie zu gewinnen, steht im Fokus von Projekt (2). Projekt (3) betrachtet Medienhandeln im Umfeld häuslicher Lernaktivitäten und stellt unterschiedliche Rekonstruktionen der Herstellung von Selbst- und Weltverhältnissen als Medienbildung mit Hardware, Repräsentationen sowie Lehr-/Lernmitteln vor. Alle drei Projekte betrachten die Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen mit Blick auf Optimierungsprozesse aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Vor allem der Erwerb von Informations- und Recherchekompetenz definiert die Rolle von Alltagsmedien im Lernalltag neu.
Further description: Themenheft Nr. 42: Optimierung in der Medienpädagogik. Forschungsperspektiven im Anschluss an den 27. Kongress der DGfE.
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/22626
Fulltext version: Published version
License (according to publishing contract): CC BY 4.0: Attribution 4.0 International
Departement: Applied Linguistics
Organisational Unit: Institute of Applied Media Studies (IAM)
Appears in collections:Publikationen Angewandte Linguistik

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
2021_Rummler-etal_Medienhandeln-Heranwachsender.pdf800.47 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.