Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-147
Title: Eine Mediation ist ein gruppendynamischer Prozess : Wie gestalte ich eine prospektive Mediation bei der Verhandlung von F&E-Verträgen?
Authors : Stülpnagel, Heinrich
Publisher / Ed. Institution : ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Publisher / Ed. Institution: Winterthur
Issue Date: 2013
Language : Deutsch / German
Subjects : Mediation; Gruppendynamik; Prospektive Mediation; F&E Verträge; Group Dynamics; Mediation; Prospective Mediation; R&E Contracts
Subject (DDC) : 650: Management
Abstract: In der vorliegenden Arbeit soll eine Verbindung hergestellt werden zwischen den in der Mediation angewendeten Phasen und dem gruppendynamischen Modell der Themenzentrierten Interaktion (TZI). Nach einer Einführung in die grundlegenden Elemente der TZI wird das gruppendynamische Modell von Rubner und Rubner vorgestellt. Im Folgenden wird gezeigt, wie die Phasen der Mediation mit jenen des TZI-Modells korrelieren. Anhand eines fiktiven Beispiels aus der Praxis des Autors werden diese Erkenntnisse auf eine Vertragsverhandlung übertragen. Ziel dabei ist, eine Mediation durch frühzeitigen Einsatz von Mediationselementen überflüssig zu machen, da bereits zu Beginn einer Zusammenarbeit eine tragfähige Vereinbarung zustande gekommen ist.Als praktische Anwendungshilfe ist eine Checkliste für Vertragsverhandlungen angehängt.
Departement: Rektorat und Ressorts
Organisational Unit: Hochschulentwicklung - Hochschulforschung
Publication type: Working Paper – Gutachten – Studie / Working Paper – Expertise – Study
DOI : 10.21256/zhaw-147
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/147
Appears in Collections:Hochschulentwicklung - Hochschulforschung

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
2129768770.pdf643.02 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.