Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-2122
Title: Rizinuscocktail: die Ermittlung bester Vorhersagewerte für eine erfolgreiche Geburtseinleitung : Praxisprojekt in Zusammenarbeit mit dem Zürcher Stadtspital Triemli
Authors : Wüthrich, Katja
Pfund, Alina
Advisors / Reviewers : Grylka, Susanne
Extent : 46
Publisher / Ed. Institution : ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Issue Date: 2018
License (according to publishing contract) : Not specified
Language : German
Subjects : Rizinuscocktail; Geburtseinleitung; Outcome; Peripartal; Geburtsdauer
Subject (DDC) : 618.4: Childbirth
Abstract: Darstellung des Themas Durch den stetigen Anstieg der Geburtseinleitungen stellt sich die Frage, ob sich der Einsatz von Uterotonika verringern und durch alternative Methoden ersetzen lässt. Um den natürlichen Geburtsprozess zu fördern, wird teilweise in der Geburtshilfe der Rizinuscocktail zur Wehenstimulierung eingesetzt. Ziel Unter Einbezug von soziodemografischen Parametern sollen die besten Vorhersagewerte für eine erfolgreiche Geburtseinleitung mittels des Rizinuscocktails ermittelt werden. Zudem soll herausgearbeitet werden, inwiefern sich das peripartale Outcome zwischen der Rizinus- und der Medikamentengruppe unterscheidet. Methode Die prospektive, nicht kontrollierte Beobachtungsstudie berücksichtigte 96 Schwangere. Die Datenerhebung erfolgte im Jahr 2017 anhand eines standardisierten Datenblattes im Rahmen einer Schwangerschaftskontrolle, welches postpartum ergänzt wurde. Eine retrospektive Zusatzerhebung lieferte Informationen bezüglich maternalem und fetalem Outcome. Die Daten wurden mittels parametrischen und nichtparametrischen Tests analysiert. Ergebnisse Gesamthaft entwickelten nach Rizinuscocktaileinnahme 69.8 % (n=67) der Frauen eine suffiziente Wehentätigkeit, im Vergleich zu 30.2 % (n= 29) welche zusätzliche Uterotonika benötigten. Multiparen (p=0.017) und Frauen mit einem Bishopscore ≥5 (p=0.027), entwickelten signifikant häufiger suffiziente Wehen. Bezüglich peripartalen Faktoren wies die Rizinusgruppe signifikant häufiger eine kürzere Geburtsdauer (p=0.014) sowie vermehrt Spontangeburten (p=0.004) auf. Schlussfolgerung Der Rizinuscocktail kann unter gegebenen Voraussetzungen als eine gute Alternative zur medikamentösen Geburtseinleitung betrachtet werden, bedarf jedoch weiterer Forschung.
Departement: Gesundheit
Organisational Unit: Institute of Midwifery (IHB)
Publication type: Bachelor Thesis
DOI : 10.21256/zhaw-2122
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/8193
Appears in Collections:Bachelorarbeiten Hebamme

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Wuethrich_Katja_Pfund_Alina_HB15_BA18.pdf1.1 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.