Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-2118
Title: It’s common – but not normal! : Welche Eigenschaften hat ein wirksames Beckenboden-Training in der Schwangerschaft zum Vorbeugen und Reduzieren von Urininkontinenzsymptomen bis zu einem Jahr postpartum?
Authors : Koller, Ramona
Probst, Vera Maria
Advisors / Reviewers : Pehlke-Milde, Jessica
Extent : 66
Publisher / Ed. Institution : ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Issue Date: 2018
License (according to publishing contract) : Not specified
Language : German
Subjects : Pelvic floor muscle training; Pelvic floor muscle exercise; Kegel exercises; Pregnancy; Urinary incontinence; Postpartum
Subject (DDC) : 618: Gynecology, obstetrics and midwifery
Abstract: Darstellung des Themas Während der Schwangerschaft und Geburt ist der weibliche Beckenboden zusätzlichen Belastungen ausgesetzt, weshalb die Urininkontinenz eine häufige Beschwerde vor (35-67%) und nach der Geburt (31%) darstellt. Aktuelle Forschungsergebnisse besagen, dass als Prävention und Therapie der Urininkontinenz Beckenbodenübungen während dieser Zeit gemacht werden sollten. Bis anhin gibt es in der Schweiz jedoch keine Leitlinien, wie dieses Thema in der Schwangerenvorsorge integriert werden soll. Ziel Das Ziel dieser Arbeit ist, herauszufinden welche Eigenschaften ein wirksames Beckenbodentraining in der Schwangerschaft zum Vorbeugen und Reduzieren von Urininkontinenzsymptomen bis zu einem Jahr postpartum hat. Davon abgeleitet sollen Empfehlungen für die Praxis gemacht werden. Methode Es wird eine systematische Literaturrecherche anhand definierter Ein- und Ausschlusskriterien durchgeführt. Dabei werden sechs Studien zur Analyse und Würdigung ausgewählt. Relevante Ergebnisse. Die Ergebnisse der sechs Studien lassen sich aufgrund von Limitationen nur bedingt vergleichen. Es können jedoch gemeinsame Eigenschaften abgeleitet werden, welche auf die Steigerung der Wirksamkeit des Beckenbodentrainings in der Schwangerschaft hinweisen. Schlussfolgerung Um evidenzbasierte Empfehlungen zur genauen Umsetzung des Beckenbodentrainings abgeben zu können, ist weitere Forschung notwendig.
Departement: Gesundheit
Organisational Unit: Institute of Midwifery (IHB)
Publication type: Bachelor Thesis
DOI : 10.21256/zhaw-2118
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/8189
Appears in Collections:Bachelorarbeiten Hebamme

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Koller_Ramona_Probst_Vera Maria_HB15_BA18.pdf980.99 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.