Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: https://doi.org/10.21256/zhaw-76
Publikationstyp: Working Paper – Gutachten – Studie
Titel: Das Bild des Schweizer Presserates II : eine qualitative Befragung von Schweizer Medienschaffenden
Autor/-in: Tschopp, Lukas
Wyss, Vinzenz
DOI: 10.21256/zhaw-76
Umfang: 70
Erscheinungsdatum: 2007
Verlag / Hrsg. Institution: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Verlag / Hrsg. Institution: Winterthur
Sprache: Deutsch
Schlagwörter: Schweizer Presserat; Medienselbstkontrolle; Journalismus; Qualitätssicherung; Journalism; Media Self Regulation; Quality Assurance; Swiss Press Council
Fachgebiet (DDC): 070: Nachrichtenmedien, Journalismus und Verlagswesen
Zusammenfassung: Die mündliche Befragung von 46 Schweizer Medienschaffenden schliesst an eine Online-Befragung an und macht deutlich dass der Schweizer Presserat und der Kodex von den als wichtige Instrumente der medialen Selbstkontrolle eingestuft werden. Der Presserat wird als Gremium wahrgenommen, das fair überwacht, Verletzungen berufskultureller Regeln brandmarkt und aufgrund seiner Fachkompetenz weit mehr Verständnis für die tägliche Medienarbeit aufbringt als die Justiz und so auch einer Verrechtlichung entgegentritt. Es wird aber auch deutlich, dass der Presserat im journalistischen Alltag kaum eine Rolle spielt, weil der Kodex und die Richtlinien nicht mit redaktionsinternen Sicherungs- oder Reflexionsprozessen gekoppelt sind. Auch die Stellungnahmen des Presserates finden äusserst selten Eingang in berufsethische Diskussionen.
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/76
Departement: Angewandte Linguistik
Organisationseinheit: Institut für Angewandte Medienwissenschaft (IAM)
Enthalten in den Sammlungen:Publikationen Angewandte Linguistik

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
1400583494.pdf346.63 kBAdobe PDFMiniaturbild
Öffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt, soweit nicht anderweitig angezeigt.