Title: Journalismus als duale Struktur
Authors : Wyss, Vinzenz
Published in : Handbuch Journalismustheorien
Pages : 265
Pages to: 279
Editors of the parent work: Löffelholz, Martin
Rothenberger, Liane
Publisher / Ed. Institution : Springer
Publisher / Ed. Institution: Wiesbaden
Issue Date: 2016
License (according to publishing contract) : Licence according to publishing contract
Type of review: Not specified
Language : German
Subjects : Journalistik
Subject (DDC) : 070: News media, journalism and publishing
Abstract: Mit der von Anthony Giddens entwickelten Strukturationstheorie bietet sich ein theoretischer Zugang an, der sich insbesondere für die organisationsbezogene Beschreibung, Analyse und Erklärung des journalistischen Handelns eignet. Mit Rückgriff auf den integralen Theorieansatz können journalistische Organisationen als „Systeme organisierten Handelns“ verstanden werden, die sich durch die Rekursivität von Handeln und Struktur auszeichnen. Befunde aus Anwendungsfeldern der Journalismusforschung verdeutlichen, dass journalistisches Handeln zwar maßgeblich am Prozess der Strukturbildung beteiligt ist, zum anderen aber auch das Handeln von Akteuren im strukturellen Kontext unter Rekurs auf system- und organisationsspezifische Regeln, Ressourcen und institutionalisierte Praktiken darstellt.
Departement: Angewandte Linguistik
Organisational Unit: Institute of Applied Media Studies (IAM)
Publication type: Book Part
DOI : 10.1007/978-3-531-18966-6_15
ISBN: 978-3-531-18157-8
978-3-531-18966-6
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/7632
Appears in Collections:Publikationen Angewandte Linguistik

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.