Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-4318
Title: Der Zugang Jugendlicher zur Filmkultur : Schweizer Jugendliche im Umgang mit Medien, mit einem besonderen Fokus auf Film und Kino
Authors : Süss, Daniel
Waller, Gregor
Häberli, Rebekka
Luchsinger, Selina
Sieber, Vanda
Suppiger, Iria
Willemse, Isabel
Extent : 144
Publisher / Ed. Institution : ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Publisher / Ed. Institution: Winterthur
Issue Date: Jun-2008
License (according to publishing contract) : Licence according to publishing contract
Language : German
Subjects : Mediennutzung; Film; Kino; Freizeit; Filmkultur
Subject (DDC) : 302: Social interaction
305: Social groups
Abstract: Jugendliche wachsen heute mehr denn je in komplexen Medienwelten auf (vgl. Vollbrecht 2002: 1). In ihrer Freizeitgestaltung haben Medien einen hohen Stellenwert und scheinen diese auch zeitlich zu dominieren (vgl. Vollbrecht 2002: 5). Unter allen Medienumgebungen nimmt das Kino für Heranwachsende eine herausragende Stellung ein. Das Kino ist der bei weitem beliebteste Medienort der Jugendlichen (vgl. Vollbrecht 2002: 26). Doch bemerkten Baacke, Schäfer und Vollbrecht, dass es zur Bedeutung des Kinos für Kinder und Jugendliche kaum Literatur gibt, und besonders der Zusammenhang zwischen dem Kino als Versammlungsort und dem Kinofilm bisher so gut wie nicht thematisiert worden ist (vgl. ebd.: 5). Da das Kino für die Jugendlichen aber eine attraktive Medienumgebung und in der Rangreihe der wichtigsten Freizeitorte ganz vorne steht (vgl. Baacke/Schäfer/Vollbrecht 1994: 108), wird der Fokus auf diesen Medienort der Jugendlichen gelegt. Im vorliegenden Bericht stehen demnach der Medienort Kino, das Medium Film und deren Nutzung durch die Jugendlichen im Zentrum des Interesses. In der Literatur findet man die Behauptung, dass die Jugendlichen heute immer weniger das Kino besuchen (vgl. Neckermann 1998: 472f). Dieser Eindruck wird auch von Vertretern der Film- und Kinobranche geteilt. Um den Gründen für das postulierte Fernbleiben dieser Kerngruppe des Kinos auf den Grund zu gehen, hat der Verband Filmregie und Drehbuch Schweiz (ARF/FDS) an der Generalversammlung 2006 beschlossen, den Fokus auf den Zugang von Jugendlichen zur Filmkultur zu legen. Ausgangslage bildet folgende These der Verleih- und Kinoseite: „Dem Kino bricht das jugendliche Publikum weg“. Die Studie zum Schweizer Kinopublikum von Moeschler (2006) hatte nur einen kleinen Anteil an Jugendlichen in der Stichprobe erfasst. Daraus liessen sich zwar bereits gewisse interessante Hypothesen ableiten. Die Datenlage reichte aber noch nicht aus, um ein repräsentatives Bild zum jugendlichen Film- und Kinopublikum zu zeichnen. Um hierfür vertiefte Grundlagen zu haben, initiierte der Verband ARF/FDS ein Projekt zu diesem Thema. Hauptanliegen dieses Projekts ist die Förderung des Zugangs von Jugendlichen zur Filmkultur. Innerhalb dieses Projekts soll es drei Bausteine geben. Der erste Baustein beinhaltet eine Bestandesaufnahme der Filmkultur im Kontext des jugendlichen Medienalltags. Im zweiten Baustein sollen bestehende Modelle und Konzepte der Förderung des Zugangs Jugendlicher zur Filmkultur aufgelistet und diskutiert werden. Im dritten und letzten Baustein soll aufbauend auf die beiden ersten Bausteine ein konkretes Projekt entwickelt und evaluiert werden. Der vorliegende Bericht umfasst die ersten zwei Bausteine, welche zwischen Frühjahr 2007 und Frühjahr 2008 bearbeitet wurden. Um den Zugang von Jugendlichen zur Filmkultur zu fördern, sollen als erstes die Mediengewohnheiten der Jugendlichen empirisch erhoben und analysiert werden. Hierbei wird der Fokus insbesondere auf das Medium Film und den Medienort Kino gelegt.
Further description : Bericht zur Projektphase 2007/08 im Auftrag des Verbands Filmregie und Drehbuch Schweiz (ARF/FDS)
Departement: Angewandte Psychologie
Organisational Unit: Psychological Institute (PI)
Publication type: Working Paper – Expertise – Study
DOI : 10.21256/zhaw-4318
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/5797
Appears in Collections:Publikationen Angewandte Psychologie



Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.