Title: Denkstimmung der Skepsis : ein Beschreibungsansatz zur Entstehung der Diskurslinguistik
Authors : Dreesen, Philipp
Published in : Denkstile in der deutschen Sprachwissenschaft : Bausteine einer Fachgeschichte aus dem Blickwinkel der Wissenschaftstheorie Ludwik Flecks
Pages : 167
Pages to: 190
Editors of the parent work: Andersen, Christiane
Fix, Ulla
Schiewe, Jürgen
Publisher / Ed. Institution : Erich Schmidt Verlag
Publisher / Ed. Institution: Berlin
Issue Date: 12-Mar-2018
License (according to publishing contract) : Licence according to publishing contract
Series : Philologische Studien und Quellen
Series volume: 265
Type of review: Editorial review
Language : German
Subjects : Diskurs; Linguistik; Sprachwissenschaft; Wissenschaftstheorie; Wissenschaftssoziologie
Subject (DDC) : 000: Generalities and science
401.4: Lexicology and terminology
Abstract: Im Beitrag wird gezeigt, dass die Genese der germanistischen Diskurslinguistik in der Anfangsphase als Etablierung einer im Paris der 1960er Jahre initialisierten und später verstetigten Denkstimmung der Skepsis verstanden werden kann. Darunter wird v.a. das radikale Hinterfragen von bis dato akzeptierten Prämissen und Praktiken der Erkenntnisgewinnung verstanden. Elemente dieser Skepsis sind bis heute in der etablierten Diskurslinguistik nachweisbar. Der Fleck'sche Ausdruck der "Denkstimmung" eignet sich hier, diese Entwicklung zu erfassen und zu beschreiben.
Departement: Angewandte Linguistik
Organisational Unit: Language Competence Centre (LCC)
Publication type: Book Part
ISBN: 978-3-503-17747-9
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/5254
Appears in Collections:Publikationen Angewandte Linguistik

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.