Title: Mehrsprachigkeit in der häuslichen Pflege der Deutschschweiz : Transfer von Forschungsergebnissen in die Ausbildung von Pflegefachpersonen
Authors : Hanselmann, Sandra
Kleinberger Günther, Ulla
Matic, Igor
Conference details: GAL Kongress 2014: Angewandte Linguistik in der Lehre – Angewandte Linguistik lehren, Philipps-Universität Marburg, Marburg, Deutschland, 16.-19. September 2014
Issue Date: 18-Sep-2014
Language : Deutsch / German
Subjects : Mehrsprachigkeit; Pflege; Gesprächsanalyse; Transfer
Subject (DDC) : 404.2: Zwei- und Mehrsprachigkeit
610.73: Pflege
Abstract: Die sprachliche Verständigung zwischen Pflegefachpersonen und Patientinnen und Patienten gilt als grundlegende Voraussetzung für einen effizienten und effektiven Pflegeprozess (Harvey/Koteyko 2013). Wenn diese Kommunikation aufgrund limitierter Sprachkenntnisse der Patientinnen und Patienten eingeschränkt ist, kann es zu Schwierigkeiten kommen. Nichtsdestotrotz hat die Pflegeperson in ihrer institutionellen Rolle einen klar definierten Auftrag, den sie unter zeit- und ressourcenbedingten Einschränkungen ausführen muss (Roser et al. 2013). Das interdisziplinäre Forschungsprojekt OLBiHN (Overcoming Language Barriers in Homecare Nursing) untersucht anhand von Tonaufnahmen authentische Pflegeinterventionen in mehrsprachigen Settings der häuslichen Pflege (Spitex). Die Interaktionen zeichnen sich dabei durch eine Vielzahl von Rednerkonstellationen und unterschiedlichen Sprachkompetenzen der Beteiligten aus. Der Beitrag hat das Ziel, ausgehend von gesprächsanalytischen Ergebnissen Vermittlungsinhalte für die sprachliche Ausbildung von Pflegefachkräften zu skizzieren. Das transkriptgestützte Vorgehen ermöglicht es dabei, einen systematischen Einblick in die kommunikative Praxis der häuslichen Pflege zu erhalten (Bührig / Meyer 2009) und dadurch relevante Probleme aufzuzeigen. Somit können einerseits situationsspezifische Lösungen erarbeitet werden, andererseits können solche Transkriptausschnitte in der Ausbildung als Diskussionsgrundlage eingesetzt werden, um sprachreflexive Kompetenzen zu fördern. Im Vortrag werden relevante Verfahren wie z.B. das Paraphrasieren anhand von Transkriptausschnitten exemplarisch aufgezeigt.
Departement: Angewandte Linguistik
Organisational Unit: Institut für Übersetzen und Dolmetschen (IUED)
Publication type: Konferenz: Sonstiges / Conference Other
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/2616
Appears in Collections:Publikationen Angewandte Linguistik

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.