Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-23693
Publication type: Bachelor thesis
Title: Ist der Menstruationszyklus ein Risikofaktor für Rupturen des vorderen Kreuzbandes?
Authors: Briegel, Vanessa
Tanner, Alicia
Advisors / Reviewers: Schneider, Sandra
DOI: 10.21256/zhaw-23693
Extent: 98
Issue Date: 2021
Publisher / Ed. Institution: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Publisher / Ed. Institution: Winterthur
Language: German
Subjects: Vorderes Kreuzband; Verhütungspillen; Menstruationszyklus; Verletzung; Anterior cruciate ligament; Contraceptive pills; Injury; Menstrual cycle
Subject (DDC): 616.7: Diseases of musculoskeletal system and orthopaedics
Abstract: Darstellung des Themas: Die Ruptur des vorderen Kreuzbandes ist eine häufige Sportverletzung. Frauen sind davon mehr betroffen als ihre männlichen Athleten derselben Sportart. Grund für die häufigere Rupturrate bei den Frauen könnte der Einfluss der Hormone sein. Es gibt bereits viele Empfehlungen für die Rehabilitation. Das Thema des angepassten Trainings an den Menstruationszyklus ist momentan sehr aktuell und wird in dieser Bachelorarbeit ebenfalls aufgegriffen. Ziel: In dieser Bachelorarbeit soll anhand der Auswertung von wissenschaftlicher Literatur und Studien evaluiert werden, inwiefern der Menstruationszyklus einen Einfluss auf die Physiologie der Ligamente und somit auf die Verletzungsanfälligkeit des vorderen Kreuzbandes hat. Methodik: In dieser Bachelorarbeit wurde anhand eines Literaturreviews unter Berücksichtigung der definierten Ein- und Ausschlusskriterien vier Studien in der Datenbanken PUBMED, MEDLINE und Google Scholar ausgewählt. Als Analyseinstrument zur Studienbewertung diente das AICA. Ergebnisse: Studien sind sich bezüglich des Einflusses des Menstruationszyklus auf die Rupturrate des vorderen Kreuzbandes uneinig. Aktuell veröffentlichte Literatur sagt, dass in der präovulatorischen Phase das Risiko erhöht ist. Gründe hierfür könnten die verminderte neuromuskuläre Kontrolle, geringe Hormonkonzentration und die durch den Anstieg von Östrogen entstandene Gelenkslaxizität sein. Schlussfolgerung: Die Aussagen dieser Bachelorarbeit können als Denkansatz verwendet werden, sind aber zu wenig aussagekräftig, um verallgemeinert zu werden.
Presentation of the topic: The anterior cruciate ligament rupture is a common sports injury. Women are affected more than their male counterparts. The reason of the increased rupture rate could be the influence of hormones. There are already many recommendations for rehabilitation. The topic of adapted training to the menstrual cycle is currently very topical and will also be addressed in this bachelor thesis. Purpose: The purpose of this bachelor thesis is to evaluate, based on the review of scientific literature and studies, to what extent the menstrual cycle has an influence on the physiology of the ligaments, and thus on the susceptibility to injury of the anterior cruciate ligament. Methodology: In this bachelor thesis, four studies were selected from the PUBMED, MEDLINE, and Google Scholar databases based on a literature review considering the defined inclusion and exclusion criteria. The AICA served as an analysis tool for study assessment. Results: Studies disagree on the influence of the menstrual cycle on the anterior cruciate ligament rupture rate. Currently published literature says that in the preovulatory phase the risk is increased. Reasons for this could be decreased neuromuscular control, low hormone concentration and joint laxity caused by the increase of estrogen. Conclusion: The statements made in this bachelor thesis can be used as an overview, but they are too insignificant to be generalized.
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/23693
License (according to publishing contract): CC BY 4.0: Attribution 4.0 International
Departement: School of Health Sciences
Appears in collections:Abschlussarbeiten Physiotherapie

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Briegel_Vanessa_Tanner_Alicia_PT18_PT92.pdf1.65 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.