Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-210
Title: Inwiefern hat neuromuskuläres Training einen präventiven Effekt auf vordere Kreuzband Rupturen bei Fussballspielerinnen?
Authors : Pfister, Nadine
Advisors / Reviewers : Schächtelin, Sandra
Publisher / Ed. Institution : ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Issue Date: 2015
Language : Deutsch / German
Subjects : Anterior cruciate ligament injury; female athletes; neuromuscular training; prevention; female football; anterior cruciate ligament
Subject (DDC) : 615.82: Physiotherapie
Abstract: Hintergrund: Immer mehr Frauen treiben Sport, was im direkten Zusammenhang mit einer stets steigenden Anzahl an Sportverletzungen steht. Eine häufige Verletzung ist die Ruptur des vorderen Kreuzbandes. Um diese Verletzung zu vermeiden, werden präventive Programme ins Training implementiert. Eine Möglichkeit besteht in neuromuskulärem Training. Ziel: Diese Arbeit soll den Einfluss eines präventiven neuromuskulären Trainingsprogrammes auf das Vorkommen von VKB-Rupturen bei Fussballerinnen aufzeigen. Methode: Mittels einer elektronischen Datensuche in den Datenbanken CINAHL und Medline und einer manuellen Datensuche wurde nach passender Literatur gesucht. Es gab vier passende Studien, die neuromuskuläre Präventionsprogramme für vordere Kreuzband Rupturen an Fussballspielerinnen evaluierten und die restlichen Ein- und Ausschlusskriterien dieser Arbeit erfüllten.
Departement: Gesundheit
Organisational Unit: Institut für Physiotherapie
Publication type: Thesis: Bachelor / Bachelor Thesis
DOI : 10.21256/zhaw-210
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/210
Appears in Collections:Abschlussarbeiten Physiotherapie

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
pfister_nadine_PT12_PT92.pdf2.3 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.