Publication type: Article in scientific journal
Type of review: Peer review (publication)
Title: Automatisierte Zweipunktdiskrimination bei Phantomschmerzen
Authors : Koller, Thomas
Baumgartner, Daniel
et. al : No
DOI : 10.1007/s00482-016-0158-x
Published in : Der Schmerz
Volume(Issue) : 31
Issue : 1
Pages : 69
Pages to: 73
Issue Date: 2017
Publisher / Ed. Institution : Springer
ISSN: 0932-433X
1432-2129
Language : German
Subjects : Amputation; Phantomschmerz; Kortikale Repräsentation; Zweipunktdiskrimination; Intervention
Subject (DDC) : 615: Pharmacology and therapeutics
Abstract: Es gibt erste Hinweise dafür, dass Phantomschmerzen mit einer gestörten Organisation des sensorischen Kortex einhergehen und dass diese Organisation mit einem Training der Zweipunktdiskrimination (ZPD) normalisiert werden könnte. Bis jetzt bedurfte es immer einer ausführenden Person, die die ZPD beim Patienten anwendete. Mit einer automatisierten Zweipunktdiskrimination konnte in dieser Kasuistik bei einem unterschenkelamputierten Patienten während einer 19-tägigen Testphase eine Reduktion der anhaltenden Phantomschmerzen von m = 2,3/10 (VAS) auf 1,3/10 (VAS) und eine Reduktion der einschießenden Phantomschmerzen von m = 3,7/10 (VAS) auf 2,0/10 (VAS) beobachtet werden. Diese Resultate weisen eine erfreuliche Tendenz auf, sind aber (ausgenommen der nächtlichen Schmerzattacken) eher von eingeschränkter klinischer Relevanz.
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/19881
Fulltext version : Published version
License (according to publishing contract) : Licence according to publishing contract
Departement: School of Engineering
Organisational Unit: Institute of Mechanical Systems (IMES)
Appears in Collections:Publikationen School of Engineering

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.