Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-19641
Publication type: Other (textual)
Title: "Rapositorium" : Fragment einer Steinlausreminiszenz gemäss F4-Akronymen-Standardsetzung
Authors: Friedlein, Sabine
et. al: No
DOI: 10.21256/zhaw-19641
Extent: 7
Issue Date: 17-Feb-2020
Publisher / Ed. Institution: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Publisher / Ed. Institution: Winterthur
Language: German
Subject (DDC): 700: The arts and entertainment
Abstract: Zielsetzung: «Rapositorium» soll das Vorhaben umsetzen, im Sinne des iocus scientiae (lat. wissenschaftlicher Witz) und in Reminiszenz an das unerreichte Original petrophaga lorioti (lat. Steinlaus), erstmals erschienen 1983 in dem medizinischen Nachschlagewerk Pschyrembel, das hohe fachliche Niveau des institutionellen Repositoriums ZHAW digitalcollection subversiv und anarchisch zu feiern. Hintergrund: Nach dem erfolgreichen Abschluss der Migration von über 10`000 Publikationsnachweisen und Volltexten (Projektdauer 2017-2019), hat sich die ZHAW digitalcollection als institutionelles Repositorium zur Umsetzung der ZHAW Open-Access-Policy und Hochschulbibliographie (beginnend mit Reportingjahr 2018) zunehmend etabliert. In Bezug auf fachliche Qualitätskontrolle, systematische Sacherschliessung und Anfrage nach Volltexten bei Autorinnen und Autoren hat das Team Publikationsdienste und das Sacherschiessungskommando hervorragende Arbeit geleistet. Die Idee zu einer subversiven Zelebrierung der Tätigkeit entstand bereits während der Projektphase, als die Autorin das Prinzip Steinlaus und dessen Urheber im Projektteam vorstellte. Die Idee gewann angesichts des Weggangs einer überaus geschätzten Mitarbeiterin ad hoc an Gestalt und Substanz. Dieses Material wurde statt einer Laudatio verfasst und spiegelt die Affinität der Autorin wie der Mitarbeitenden zu einer traditionellen Sprechgesangsgruppe aus dem teutonischen Sprachraum wider. Methoden: «Rapositorium» ist eine Pastiche des etablierten Vers-Standardmasses des auf dem Album 4:99 am 21. März 1999 erstveröffentlichten Sprechgesangstitels «MFG» der Formation «Die Fantastischen Vier» (oder F4, Prof. mikr. Michael Bernd Schmidt, Thomas Dürr, Michael Beck und Andreas Rieke). Als Grundlage dienten der Autorin in der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften etablierten Akronyme, sowie Akronyme aus dem Bibliotheks- und Technikumfeld. Ergebnis: «Rapositorium» ist zum jetzigen Zeitpunkt ein Fragment, da bei der Erstaufführung am 17. Februar 2020 nur die ersten vier Strophen fertiggestellt wurden. Das Ergebnis ist dennoch nach genauerem Studium und unter Verwendung einer Karaoke-Version des Originals reproduzier- und interpretierbar. Die doppelte Verwendung des Akronyms «DDC» war nicht beabsichtigt, wurde aber zur Wahrung der Authentizität in dieser Publikation nicht nachträglich korrigiert. Drei weitere Strophen wurden nach der Erstaufführung von der Autorin verfasst und sind im Appendix nachgewiesen. Ein Glossar weist die verwendeten Akronyme nach. Die Fertigstellung des «Rapositoriums» liegt nun in den Händen der kompetenten Kollegen, welche die ZHAW digitalcollection weiterhin kompetent betreuen.
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/19641
Fulltext version: Published version
License (according to publishing contract): CC BY 4.0: Attribution 4.0 International
Departement: Finance and Services
Appears in collections:Publikationen Finanzen & Services

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
2020_Friedlein_Rapositorium_Fragment.pdf66.61 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.