Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-3471
Title: Beer Distribution Game - ready for next level : Erfolg in der Beschaffungskette - (k)ein Kinderspiel
Authors : Steinegger, Rolf
Editors: Steinegger, Rolf
Publisher / Ed. Institution : ZHAW Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften
Publisher / Ed. Institution: Winterthur
Issue Date: 31-Jan-2014
Language : Deutsch / German
Subjects : Systems Engineering; Bullwhip-Effekt; Supply Chain Management; Regelungstechnik
Subject (DDC) : 658.5: Produktionssteuerung
Abstract: Der Bullwhip-Effekt in der Beschaffungskette Kennen Sie das "Beer Distribution Game" (BDG)? Spielregeln und -verlauf sind unter Logistikern und Systemtheoretikern weit herum bekannt. Auch die Phänomene, die sich damit so eindrücklich zeigen lassen, gehören zum "mainstream der Logistik": Peitscheneffekt, Aufschaukelung und die Auslieferung der Spieler an ein an sich einfaches System, das sich aber nicht ohne Weiteres beherrschen lässt. Das BDG ist also eine Simulation zur Anschauung zentraler Herausforderungen in der Beschaffungslogistik BDG - more than a game ? Aber kennen Sie auch die Lösung des Problems? Können Sie einem unbelasteten Anfänger einen Algorithmus erklären, mit dem er oder sie erfolgreich spielt? Ziele sind ja bekanntlich, dass die gesamte Lieferkette "automatisch" in die Gewinnzone kommt, dass der Gewinn der gesamten Lieferkette möglichst hoch wird und dass der Peitscheneffekt vermieden wird. Neu an dieser Fragestellung ist der Fokus auf die Lösung(en) statt auf die Probleme – diese können als bekannt vorausgesetzt werden. Erkenntnisse 1) Es ist möglich, einen oder mehrere geeignete Algorithmen zu beschreiben, mit denen eine Bestellmenge (und weitere Bestellparameter) berechnet werden, so dass der Erfolg im Spiel kontrolliert werden kann. 2) Lösungsalgorithmen sind möglich für Kundenbestellungen, welche um einen Mittelwert schwanken - wie auch für Kundenbestellungen, welche Trends unterliegen (Boom und Baisse). 3) Es lässt sich abschätzen, wie hoch der Gewinn im Spiel maximal sein kann. Die gefundenen Lösungs-Algorithmen lassen sich damit vergleichen. Die Algorithmen lassen sich untereinander vergleichen und bestimmten Anwendungsfällen (Vergleich von Modell und Realität) zuordnen. 4) Der Peitscheneffekt lässt sich in Beschaffungsketten mit zeitlichen Verzögerungen und variablen Kundenbestellmengenreihen nicht grundsätzlich vermeiden, sondern nur kontrollieren. 5) Es lässt sich eine Rangfolge bestimmen für die Wirksamkeit systemischer Eingriffe - Beispiele sind die Veränderung der Anzahl Elemente im System, die Verkürzung von Lieferzeiten etc. 6) Es lassen sich konkrete Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Modell und Realität beschreiben.
Departement: School of Engineering
Organisational Unit: Zentrum für Aviatik (ZAV)
Publication type: Working Paper – Gutachten – Studie / Working Paper – Expertise – Study
DOI : 10.21256/zhaw-3471
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/1905
Appears in Collections:Publikationen School of Engineering

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Steinegger_Beer_Distribution_Game-ready_for_next_level.pdfSteinegger_Beer_Distribution_Game-ready_for_next_level.pdf (14.7 MB)14.39 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.