Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-18935
Title: Die Versicherer sind zum Handeln gezwungen! : beraten uns Siri und Alexa in Zukunft zu Versicherungsthemen?
Authors : Bolt, Claudio
Advisors / Reviewers : Bühler, Olivier Philippe
Extent : 77
Publisher / Ed. Institution : ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Publisher / Ed. Institution: Winterthur
Issue Date: 2019
License (according to publishing contract) : CC BY-NC-ND 4.0: Attribution - Non commercial - No derivatives 4.0 International
Language : German
Subject (DDC) : 332: Financial economics
Abstract: Wie die meisten Industriebranchen, befindet sich auch die Assekuranz im Wandel. Dieser wird hauptsächlich durch die Digitalisierung gesteuert. Neben einer Verhaltensänderung der Kundschaft, müssen die Versicherer sich auf neue technologische Innovationen, wie zum Beispiel Big Data oder künstliche Intelligenz einstellen. Die vorliegende Arbeit untersucht die Chancen und Risiken für die Assekuranz und zeigt die dadurch entstehenden Veränderungen für die Beraterinnen und Berater auf. Es wird zudem die Frage beantwortet, ob es in Zukunft die Arbeit der Versicherungsberatenden noch braucht oder diese von virtuellen Assistenten übernommen wird. Die jungen Generationen verlangen von den Versicherern vermehrt den Zugang über digitale Kommunikationswege. In der Arbeit wird ein Prototyp einer Versicherungs-App vorgestellt, welche den Bedürfnissen der Kundschaft gerecht wird. Etwas, was die Versicherer bisher aus diversen Gründen noch nicht geschafft haben. Auch wenn die Assekuranz die bevorstehenden Herausforderungen erkannt hat, muss zwingend ein Umdenken stattfinden. Die Kundschaft akzeptiert nur noch transparente und bedürfnisgerechte Versicherungslösungen. Wer das nicht anbieten kann, wird das Vertrauen der Kundinnen und Kunden verlieren. Die Versicherer müssen ihre Kundschaft besser verstehen, damit die veränderten Bedürfnisse abgedeckt werden können. Dabei ist es besonders wichtig, dass diese Veränderungen auf allen Stationen der Customer Journey stattfinden. Die Kundschaft muss zukünftig auf transparente und individualisierte Versicherungsangebote zugreifen können. Wenn es die Versicherer nicht machen, tut es ein Anderer.
Departement: School of Management and Law
Publication type: Bachelor thesis
DOI : 10.21256/zhaw-18935
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/18935
Appears in Collections:BSc Betriebsökonomie

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Bolt_Claudio_Bachelorarbeit_FS19.pdf1.97 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.