Title: Grossunternehmen : tiefere Steuersätze dank höherer Verhandlungsmacht
Authors : Egger, Peter
Strecker, Nora
Zoller-Rydzek, Benedikt
et. al : No
Published in : Ökonomenstimme
Publisher / Ed. Institution : ETH Zürich
Issue Date: 15-May-2019
License (according to publishing contract) : Licence according to publishing contract
Language : German
Subject (DDC) : 330: Economics
658.1: Organization and finance
Abstract: Die Differenzen beruhen insbesondere auf Unterschieden in der Verhandlungsmacht gegenüber dem Staat. Grosse Firmen können Abzüge mit Steuerbehörden aushandeln und somit ihre Belastung individuell reduzieren. Multinationale Unternehmen (MNEs) spielen eine immer grössere Rolle in nationalen und internationalen Wirtschaftskreisläufen. Sie sind nicht nur profitabler, produktiver und grösser (siehe Helpman, Melitz und Yeaple, 2004), sondern zahlen auch höhere Löhne als Unternehmen, die nur national aktiv sind (siehe Schröder, 2018). Wenn große Unternehmen jedoch kaum Unternehmenssteuern zahlen, führt das zu Frustration und lautstarkem öffentlichen Protest. Im Jahr 2014 leitete die Europäische Union eine Untersuchung gegen Apple und ihre irische Tochtergesellschaft ein. Die breitere Öffentlichkeit lief Sturm, als sie herausfand, dass die irische Regierung Apple durch Erlass von zwei separaten Steuervorbescheiden dabei half, über 13 Mrd. Euro an Unternehmenssteuern zu sparen. Die OECD schätzt, dass jährlich zwischen 4% und 10% der weltweiten Unternehmenssteuereinnahmen (also 100 bis 240 Mrd. US-Dollar) durch Steuervermeidungspraktiken verloren gehen. Dies bestärkt die breite Öffentlichkeit in ihrer Meinung, dass MNEs ihren fairen Steueranteil nicht zahlen. Laut einer 2017 veröffentlichten Umfrage des Pew Research Centers glauben mehr als 50% der Amerikaner, dass große Unternehmen ihre Steuerbeiträge erhöhen müssen.
Departement: School of Management and Law
Organisational Unit: International Management Institute (IMI)
Publication type: Contribution to Magazine or Newspaper
URI: http://www.oekonomenstimme.org/artikel/2019/05/multinationale-unternehmen-profitieren-von-tieferen-effektiven-steuersaetzen-als-nationale-konzerne/
https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/17459
Appears in Collections:Publikationen School of Management and Law

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.