Title: Künstliche Intelligenz im Marketing
Authors : Seiler, Roger
Klaas, Michael
Hari, Jürg J.
Published in : Marketing Review St. Gallen
Volume(Issue) : 36
Issue : 1
Pages : 66
Pages to: 75
Publisher / Ed. Institution : Thexis Verlag
Issue Date: 2019
License (according to publishing contract) : Licence according to publishing contract
Type of review: Peer review (Publication)
Language : German
Subject (DDC) : 004: Computer science
658.8: Marketing management
Abstract: Unsere Zeit ist von tiefgreifenden, digitalen Transformationen geprägt, welche wiederum von Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT), maschinellem Lernen (ML), Robotik und Künstlicher Intelligenz (KI) angetrieben werden (Gupta, Keen, Shah, & Verdier, 2017). Im Vergleich zur nicht digitalen Ära wird die digitale geprägt von einem unstetigen, kontinuierlichen, schnelleren (Doukidis, Mylonopoulos, & Pouloudi, 2004) und vermutlich immer disruptiveren Wandel (Group, 2014). Es werden z.B. Verkaufsaktivitäten „disruptiert“ und KI-Anbieter wie Node können die nächste Verkaufsgelegenheit künstlich intelligent „wissen“ (Node, 2018). Der Einsatz von KI, welche menschenähnliche Intelligenz (Human Intelligence (HI)) imitieren soll sowie deren Nutzbarmachung in Serviceprozessen und Dienstleistungsangeboten, wird eine massgebliche Quelle von Innovation darstellen (Rust & Huang, 2012). Ein aktuelles Beispiel ist Google Duplex, welches mit einer menschenähnlichen Intelligenz z.B. Tischreservationen buchen oder einen Termin beim Coiffeur per Telefon vereinbaren kann. Dies führt zu respektablen Potenzialprognosen für KI und CIO Insight prognostiziert ein Volumen von $ 5 bis 8,5 Mrd. bis 2035. Garnter sieht Aufbau von digitalem „Expertenwissen“, natürliche Sprache für Fragen und Antworten, kommerzielle Drohnen, smarte Arbeitsplätze, IoT-Plattformen, „smart data discovery“, „context brokering“, universell anwendbare KI und „personal analytics“ als Ergänzungen (Greengard, 2016). Insbesondere im Marketing, einer mehr und mehr datengetriebenen Disziplin, wird KI-Systemen einen grosses Potenzial attestiert. O’Brian (2016) und Mah (2016) schreiben KIChatbots eine zunehmend wichtige Rolle im Marketing zu.
Departement: School of Management and Law
Organisational Unit: Institute of Marketing Management (IMM)
Institute of Business Information Technology (IWI)
Publication type: Article in scientific Journal
ISSN: 1865-6544
1865-7516
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/16540
Appears in Collections:Publikationen School of Management and Law

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.