Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorHofer, Gertrud-
dc.date.accessioned2019-02-05T17:57:35Z-
dc.date.available2019-02-05T17:57:35Z-
dc.date.issued2006-
dc.identifier.issn0023-9909de_CH
dc.identifier.issn1868-0267de_CH
dc.identifier.urihttps://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/15042-
dc.descriptionErworben im Rahmen der Schweizer Nationallizenzen (http://www.nationallizenzen.ch)de_CH
dc.description.abstractIm Laufe des 20. Jahrhunderts hat aufgrund der Migration die Viersprachigkeit in der Schweiz der Vielsprachigkeit Platz gemacht. Die Sprachpalette hat sich laufend verändert und vergrössert. Damit ist auch der Bedarf an Dolmetschleistungen um ein Vielfaches gestiegen. In erster Linie sind Behörden, Gerichte, Krankenhäuser, psychiatrische Kliniken und Schulen auf Dolmetschende angewiesen. Ein grosser Anteil dieser Verdolmetschungen betrifft Sprachen, für die es keine anerkannte Dolmetschausbildung gibt. Migrant/innen dolmetschen zwar in den verschiedenen Institutionen, sind sich aber ihrer Rolle als Dolmetschende häufig nicht bewusst und kennen die Dolmetsch- und Notizentechniken nicht. Überdies haben sie oft ungenügende Kompetenzen in einer der Sprachen und beherrschen die Syntax und/oder die Terminologie nicht im erforderlichen Mass, und zudem haben viele keinen Zugang zu den komplexen fachlichen Inhalten der verschiedenen Bereiche im Rechts-, Gesundheits- oder Bildungswesen. Aus diesen Gründen ist die Qualität der Dolmetschleistungen oft mangelhaft, weshalb es zu Beanstandungen oder zum Abbruch von Gesprächen und Verhandlungen kommt. Diese Migrationsflüsse der Gegenwart führen in der Schweiz wie auch in zahlreichen anderen Ländern zu Kommunikationsproblemen, zu deren Lösung die Institute für Übersetzen und Dolmetschen einen wesentlichen Beitrag leisten können. So besteht seit wenigen Jahren im Kanton Zürich ein dreistufiges Programm für Behörden- und Gerichtsdolmetscher/innen.de_CH
dc.language.isodede_CH
dc.publisherDe Gruyterde_CH
dc.relation.ispartofLebende Sprachende_CH
dc.rightsLicence according to publishing contractde_CH
dc.subjectBehörden- und Gerichtsdolmetschende_CH
dc.subjectWeiterbildungde_CH
dc.subjectVielsprachigkeitde_CH
dc.subjectZertifikatslehrgangde_CH
dc.subject.ddc418.02: Translationswissenschaftde_CH
dc.titleDolmetschen für den öffentlichen Bereich in der Schweizde_CH
dc.typeBeitrag in wissenschaftlicher Zeitschriftde_CH
dcterms.typeTextde_CH
zhaw.departementAngewandte Linguistikde_CH
zhaw.organisationalunitInstitut für Übersetzen und Dolmetschen (IUED)de_CH
dc.identifier.doi10.1515/LES.2006.98de_CH
zhaw.funding.euNode_CH
zhaw.issue3de_CH
zhaw.originated.zhawYesde_CH
zhaw.pages.end104de_CH
zhaw.pages.start98de_CH
zhaw.publication.statuspublishedVersionde_CH
zhaw.volume51de_CH
zhaw.publication.reviewEditorial reviewde_CH
Appears in collections:Publikationen Angewandte Linguistik

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.