Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-2342
Title: Berufliche Grundbildung oder Gymnasium? : Einflussfaktoren zur Berufs-/Ausbildungswahl von Gymnasial-Schülerinnen und -Schüler an der Kantonsschule Solothurn am Übergang I
Authors : Stöckli, Sandra
Advisors / Reviewers : Kunz, Nicola
Bindschedler, Lisa
Extent : 90
Publisher / Ed. Institution : ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Publisher / Ed. Institution: Winterthur
Issue Date: 2017
License (according to publishing contract) : Licence according to publishing contract
Language : German
Subject (DDC) : 158: Applied psychology
Abstract: Diese Arbeit befasst sich mit Einflussfaktoren auf das Berufs- und Ausbildungswahlverhalten von Schülerinnen und Schülern (SuS) der höchsten Leistungsniveaus auf der Sekundarstufe I (Sek P) beim Übergang in die Sekundarstufe II an der Kantonsschule Solothurn. Zentrale Fragen lauteten: Welche Einflussfaktoren, Beweggründe und Einstellungen stehen hinter der Entscheidung der Jugendlichen fürs Gymnasium oder für den Weg ins Berufsleben über eine berufliche Grundbildung? Welche Unterstützung wird von den Jugendlichen bei der Entscheidung und Umsetzung „Berufliche Grundbildung oder Gymnasium“ wahrgenommen und als hilfreich empfunden? Die Erkenntnisse aus den Fragestellungen können als Basis für die Entwicklung von Angeboten zur beruflichen Orientierung an der Kantonsschule Solothurn dienen und/oder Hinweise liefern, wie die SuS und ihre Eltern durch die kantonale Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung optimal unterstützt werden können. Vor dem Hintergrund von Forschungsergebnissen über Besonderheiten von SuS der obersten Leistungsniveaus bei der Ausbildungswahl, dem Modell der „Übergangs/Berufswahlbereitschaft“ von Hirschi & Läge (2006) und einem soziologischen Ansatz zur Analyse von Bildungsentscheidungen nach Boudon (Maaz, Hausen, McElvany & Baumert, 2006) wurden 5 offene halbstrukturierte Interviews mit Jugendlichen durchgeführt. Die Jugendlichen haben das letzte obligatorische Schuljahr (9. Klasse / 1. MAR) an der Kantonsschule Solothurn absolviert und im Verlauf ihrer Auseinandersetzung mit ihrer Berufs- und Ausbildungswahl mindestens eine Beratungssitzung in der kantonalen Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung in Solothurn besucht.
Departement: Applied Psychology
Organisational Unit: Institute of Applied Psychology (IAP)
Publication type: Master Thesis
DOI : 10.21256/zhaw-2342
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/14471
Appears in Collections:Weiterbildungsmaster Abschlussarbeiten

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
MAS-Arbeit_Sandra Stoeckli def.pdf1.49 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.