Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-1276
Title: Präeklampsie - eine Krankheit mit psychischen Folgen?
Authors : Debrunner, Eveline
Advisors / Reviewers : Stiefel, Andrea
Publisher / Ed. Institution : ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Issue Date: 2017
Language : Deutsch / German
Subjects : Präeklampsie; Psychische Auswirkung; Gesundheitsbezogene Lebensqualität; Posttraumatische Belastungsstörung; Postpartale Depression
Subject (DDC) : 618: Geburtsmedizin, Hebammenarbeit
Abstract: Die Präeklampsie ist eine schwerwiegende Krankheit, die mit möglicherweise ernsten Folgen für Mutter und Kind einhergeht. Einige Studien belegen, dass diese sich nicht nur physisch sondern auch psychisch auswirken können. Gegenstand dieser Arbeit ist die Auswertung und Zusammenfassung dieser Studien, sowie die Ausarbeitung wichtiger Aspekte für die Hebammentätigkeit. Das Ziel dieser Bachelorarbeit ist, die Auswirkungen einer Präeklampsie auf das mütterliche Wohlbefinden bezüglich Lebensqualität und psychischer Folgeerkrankungen zu beschreiben. Zur Beantwortung der Fragestellung wurde auf verschiedenen Datenbanken anhand festgelegter Keywords nach Literatur gesucht. Fünf Studien, die die Ein- und Ausschlusskriterien erfüllten, wurden analysiert und diskutiert. Die Bearbeitung der Fragestellung erfolgte unter Einbezug weiterer Fachliteratur. Diese Bachelorarbeit zeigt auf, dass sich vor allem die schwere Präeklampsie auf die Psyche der betroffenen Frauen auswirkt und deren Lebensqualität beeinträchtigt. Sie beschreibt als mögliche Komplikation das Auftreten einer posttraumatischen Belastungsstörung oder einer postpartalen Depression. Das Augenmerk der Hebammen und Fachpersonen der Geburtshilfe soll in der Betreuung von betroffenen Frauen auch auf den psychischen Zustand gerichtet sein, da sie eine wichtige Rolle in der Erkennung der Krankheitsbilder spielen. Hebammen und Fachpersonen der Geburtshilfe benötigen deshalb vertiefte Fachkenntnisse über diese Störungsbilder, um ganzheitliche Begleitung betroffener Frauen zu gewährleisten. Diese Betreuung soll der Frau individuell angepasst werden.
Departement: Gesundheit
Publication type: Thesis: Bachelor / Bachelor Thesis
DOI : 10.21256/zhaw-1276
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/1277
Appears in Collections:Abschlussarbeiten Hebamme

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Debrunner_Eveline_HB14_BA17.pdf1.22 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.