Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-4733
Title: Von der Industriehalle zur Hochschulbibliothek
Authors : Garcia, Miguel
Extent : 27
Publisher / Ed. Institution : Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW)
Publisher / Ed. Institution: Winterthur
Issue Date: Aug-2018
License (according to publishing contract) : Not specified
Language : German
Subject (DDC) : 727: Library, educational and research buildings
Abstract: Im Januar 2015 erfolgte der Umzug der Bibliotheken der ZHAW-Departemente in Winterthur auf das Sulzerareal. Die ursprünglich sechs kleineren Bibliotheken fusionierten zu einem grossen, fachübergreifenden Standort. Für alle Beteiligten – Kanton, ZHAW, Architekten und Planer sowie Bauausführende – war mit der Eröffnung der neuen Hochschulbibliothek in der ehemaligen Halle 87 eine intensive Bau- und Vorbereitungszeit abgeschlossen. Welche Herausforderungen würde die Inbetriebnahme mit sich bringen? In den letzten drei Jahren konnte sich die Hochschulbibliothek Winterthur mit ihrem modernen Lern- und Serviceangebot eine neue Identität schaffen. Waren die ursprünglichen Teilbibliotheken eher wenig wahrnehmbar, so ist der neue Standort öffentlich und für alle sichtbar geworden. Neben grosszügigen Räumen zum Lernen und Arbeiten gehören zahlreiche Dienstleistungen zum Angebot. In einer wissenschaftlichen Bibliothek im Hochschulkontext sind heute nicht nur Medien in gedruckter oder elektronischer Form gefragt, sondern auch die Vermittlung von Informationskompetenz. Ein umfassendes Schulungsangebot unterstützt die Studierenden beim wissenschaftlichen Arbeiten und Recherchieren. Angehörige der ZHAW bilden weiterhin die stärkste Nutzergruppe der Bibliothek, jedoch schätzen auch Studierende anderer Hochschulen sowie Besucherinnen und Besucher aus Winterthur und Umgebung das Angebot. Vor allem die starke Nutzung der Lernlandschaft zeigt, dass die Schaffung eines vielfältig gestalteten Lernorts den Bedürfnissen aller Hochschulangehörigen und Benutzenden entspricht. Die einmalige Chance, ein historisches Gebäude in dieser Form umzubauen, ist erfolgreich genutzt worden. Wie das denkmalgeschützte Bauwerk in eine modernsten Ansprüchen genügende Hochschulbibliothek umgewandelt wurde, zeigt die vorliegende Broschüre. Sie geht zudem der Geschichte der 1930 erstellten Industriehalle nach, und verknüpft sie mit der Entwicklung des gesamten Sulzerareals in den vergangenen Jahrzehnten.
Departement: Finance and Services
Publication type: Other (textual)
DOI : 10.21256/zhaw-4733
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/12092
Appears in Collections:Publikationen Finanzen & Services

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
2018_broschure-geschichte-hsb-winterthur.pdf2.8 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.