Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-1213
Title: VBAC – Ist eine ausserklinische Geburt nach Kaiserschnitt immer ausgeschlossen? : Eine Literaturreview über das mütterliche und kindliche Outcome bei ausserklinischem VBAC
Authors : Günes, Mona Jasmin
Carmignani, Rebecca
Advisors / Reviewers : Parpan, Franziska
Publisher / Ed. Institution : ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Issue Date: 2016
Language : Deutsch / German
Subjects : Vaginal birth caesarean section; VBAC; Outcome; maternal; neonatal; out-of-hospital; birth center; home birth
Subject (DDC) : 618: Geburtsmedizin, Hebammenarbeit
Abstract: Darstellung des Themas Eine vaginale Geburt nach Sectio im ausserklinischen Bereich wird momentan kontrovers diskutiert. In der Literatur und aktuellen Empfehlungen der Ärzte werden verschiedene Aspekte dagegen beschrieben. Neuere Studien und Erfahrungswerte der Hebammen im ausserklinischen Bereich zeigen jedoch ein anderes Bild. Ziel Das Hauptziel der Arbeit ist aufzuzeigen, wie das mütterliche und kindliche Outcome bei VBAC im ausserklinischen Setting ist. Aus den gewonnenen Erkenntnissen sollen Empfehlungen für die Praxis abgeleitet werden. Methode In diversen medizinischen Datenbanken wurden nach wissenschaftlicher Literatur gesucht. Es wurden sechs quantitative Studien zur Bearbeitung selektioniert und anhand vom EMED-Bewertungsraster auf ihre Evidenz geprüft. Resultate Das mütterliche Outcome wurde anhand der Anzahl intrapartalen und postpartalen Verlegungen, erfolgreicher Vaginalgeburten und Uterusrupturen gemessen. Meist wurden keine signifikanten Unterschiede zwischen den Vergleichsgruppen gezeigt. Das kindliche Outcome wurde anhand der Verlegungsrate, den Apgarwerten und der Mortalitätsrate gemessen, wobei sich keine signifikanten Unterschiede zwischen den Vergleichsgruppen zeigten. Schlussfolgerung Aufgrund der Studienauswertungen, Sichtung von Sekundärliteratur und persönlichen Erfahrungen als Hebammen, kann gesagt werden, dass ein ausserklinischer VBAC nicht für alle Frauen ausgeschlossen werden muss. Eine individuelle Beratung ist notwendig.
Departement: Gesundheit
Organisational Unit: Institut für Hebammen
Publication type: Thesis: Bachelor / Bachelor Thesis
DOI : 10.21256/zhaw-1213
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/1209
Appears in Collections:Abschlussarbeiten Hebamme

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Carmignani_Rebecca_Günes_Mona_HB13_BA16.pdf1.11 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.