Title: Wandel in Organisationen : Grundlagen und Prinzipien des Change Managements aus systemischer Perspektive
Authors : Kiel, Volker
Published in : Angewandte Psychologie für das Human Resource Management : Konzepte und Instrumente für ein wirkungsvolles Personalmanagement
Pages : 111
Pages to: 135
Editors of the parent work: Werkmann-Karcher, Birgit
Rietiker, Jack
Publisher / Ed. Institution : Springer
Publisher / Ed. Institution: Heidelberg
Issue Date: 2010
License (according to publishing contract) : Licence according to publishing contract
Type of review: Editorial review
Language : German
Subjects : Organisationsentwicklung; Change Management
Subject (DDC) : 658.4: Executive Management
Abstract: Aus systemischer Perspektive sind vorausschauende und reaktive Veränderungen in Organisationen notwendig, um deren Lebensfähigkeit durch Anpassungsleistung in einem turbulenten Umfeld zu sichern. Der Fokus des Managements von Veränderungen richtet sich auf die psychosoziale Ebene, auf die Auswirkungen der geplanten Veränderungen im sozialen System und auf deren langfristige Verankerung in der Kultur. Berater auf dieser Ebene sind eher Experten für die methodische Vorgehensweise der Implementierung der erwünschten Veränderungen im sozialen System. Die Charakterisierung psychischer und sozialer Systeme als autopoietisch und selbstorganisierend beinhaltet, dass instruktive Interventionen nicht möglich sind. Veränderungen in psychischen und sozialen Systemen können nur angeregt werden, wobei die Art und das Ausmaß der Veränderung allein durch die Struktur des Systems bestimmt wird. Der Berater sollte bestimmte Prinzipien beachten, um die Menschen für die vom Topmanagement als notwendige erachtete Veränderung zu mobilisieren und die Selbstorganisation des sozialen Systems in die erwünschte Richtung zu fördern. Die Prinzipien beinhalten, dass der Berater an bestehende Denk- und Verhaltensmuster anknüpft, Sinn und Bedeutung der Veränderung vermittelt, auf Lösungen und Ressourcen fokussiert, Autonomie berücksichtigt und die Kräfte der Selbstorganisation nutzt sowie Loyalität zum Auftrag beachtet und mögliche Ambivalenzen anerkennt.
Departement: Applied Psychology
Organisational Unit: Institute of Applied Psychology (IAP)
Publication type: Book Part
DOI : 10.1007/978-3-642-12481-5_7
ISBN: 978-3-642-12480-8
978-3-642-12481-5
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/11557
Appears in Collections:Publikationen Angewandte Psychologie

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.