Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-2265
Title: Die Akzeptanz von E-Learning als Instrument einer lernenden Organisation : eine Fallstudie anhand der Psychiatrieverbunde des Kantons St.Gallen
Authors : Feldmann, Benjamin
Advisors / Reviewers : Höglinger, Marc
Stoelker Reithaar, Barbara Doris
Extent : 121
Publisher / Ed. Institution : ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Publisher / Ed. Institution: Winterthur
Issue Date: 2018
License (according to publishing contract) : CC BY-NC-ND 4.0: Attribution - Non commercial - No derivatives 4.0 International
Language : German
Subject (DDC) : 362: Health and social services
371: Schools and their activities
Abstract: Die ständige Weiterentwicklung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern durch die Just-in-time-Aneignung des benötigten Wissens wird im Lichte der gesellschaftlichen Entwicklung hin zu einer Wissens- und Informationsgesellschaft zu einem wesentlichen Erfolgsfaktor einer Organisation. Bestehendes sowie neu erlangtes Wissen der Mitarbeitenden muss der Organisation zugänglich gemacht werden. E-Learning ist eine mögliche Antwort auf diese Herausforderungen und ermöglicht die Transformation zu einer lernenden Organisation. Die Literaturrecherche zeigte, dass die Akzeptanz von E-Learning in diesem Kontext bisher erst unzureichend erforscht wurde. Die vorliegende Arbeit untersucht deshalb die Akzeptanz von E-Learning als Instrument einer lernenden Organisation bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Psychiatrieverbunde des Kantons St.Gallen. Die kontextspezifische Erweiterung eines bestehenden Technologieakzeptanzmodells dient als theoretische Grundlage für die Bestimmung der Akzeptanz durch persönliche Interviews. Als Resultat lässt sich festhalten, dass bei den meisten interviewten Personen die Akzeptanz gegenüber E-Learning und auch gegenüber dem Einsatz von E-Learning als Instrument einer lernenden Organisation gegeben ist. Letzteres beinhaltet insbesondere die Absicht, für die Wissensgenerierung das bedarfsorientierte Just-in-time-Lernen sowie für den Wissensaustausch in E-Learning-Kursen integrierte Diskussionsforen zu nutzen. Allerdings werden für die Nutzung auch Voraussetzungen bezüglich der Benutzerfreundlichkeit der für das E-Learning genutzten Software und der organisationalen Rahmenbedingungen aufgeführt. Des Weiteren besteht in der Gestaltung eines interaktiven und auf die unterschiedlichen Berufsgruppen abgestimmten Lerninhalts ein Verbesserungspotenzial. Mögliche Hindernisse für die Nutzung von E-Learning sind im fehlenden persönlichen Austausch mit den Arbeitskolleginnen und -kollegen sowie in dem für das bedarfsorientierte Just-in-time-Lernen notwendigen, aber derzeit in der vorherrschenden Lernkultur noch zu wenig ausgeprägten selbstgesteuerten Lernen zu sehen. Durch die Verbindung eines Technologieakzeptanzmodells mit spezifischen Eigenschaften des Einsatzes von E-Learning als Instrument einer lernenden Organisation und durch die darauf basierenden persönlichen Interviews konnte die identifizierte Forschungslücke reduziert werden. Aufgrund der mehrheitlich qualitativen Forschungsmethodik lassen sich die Ergebnisse dieser Arbeit jedoch nicht verallgemeinern. Eine zukünftige Studie könnte mit einer quantitativen Forschungsmethodik statistisch signifikante Aussagen zur Akzeptanz von E-Learning als Instrument einer lernenden Organisation ermöglichen. Da insbesondere aufgrund der Lernstile der interviewten Personen grosse Unterschiede in der Bewertung des wahrgenommenen Nutzens festzustellen sind, wäre hierbei die Messung des Einflusses von unterschiedlichen Lernstilen auf den wahrgenommenen Nutzen besonders interessant.
Departement: School of Management and Law
Publication type: Master thesis
DOI : 10.21256/zhaw-2265
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/11540
Appears in Collections:MSc Business Administration

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
2018-SB-MATH-Feldmann.pdf1.84 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.