Title: Intertextualität in der Weiterbildung
Authors : Suter Reich, Virginia
Conference details: text text text - 6. internationaler Kongress des Forums wissenschaftliches Schreiben, Konstanz, 10.-11. Juni 2016
Issue Date: 10-Jun-2016
License (according to publishing contract) : Licence according to publishing contract
Type of review: Not specified
Language : German
Subject (DDC) : 378: Higher education
808: Rhetoric and writing
Abstract: Schreiben ist eine zentrale Aktivität an der Hochschule. Lehrende, Forschende und Studierende beteiligen sich an der schriftlichen Festlegung von Wissen (Kruse und Chitez 2012). Wie sieht es aber mit dem Schreiben in der Weiterbildung an Hochschulen, insbesondere an Fachhochschulen, aus? Wird hier auch geschrieben, um zu lernen? Oder haben wir es in diesem spezifischen Lehr- und Lernbereich der Erwachsenenbildung, der sich stark an den Bedürfnissen der Berufswelt orientiert, mit einer anderen didaktischen Form des Schreibens zu tun? Die Vermutung liegt nahe, dass das Schreiben in den Weiterbildungslehrgängen an Fachhochschulen nicht in erster Linie der Wissensproduktion dient, sondern vielmehr dem Praxistransfer. Das heißt dem Wissenstransfer von der Wissenschaft in die Berufswelt. Und dennoch soll auch diesen berufsorientierten Weiterbildungslehrgängen eine starke Verbindung zur Wissenschaft inhärent sein, welche für die Existenzberechtigung der beruflichen Weiterbildung an Hochschulen entscheidend ist (vgl. Faulstich, Graessner und Schäfer 2008). Umso interessanter ist es, der Frage nachzugehen, wie es sich mit der Intertextualität bei Texten verhält, die im Rahmen von Weiterbildungslehrgängen an Hochschulen geschrieben werden. Auf der Basis einer explorativen, genretheoretisch begründeten (u. a. Gardner und Nesi 2012, Martin 1992, Popham 2005) qualitativen Studie zum Schreiben in der Weiterbildung wird im vorliegenden Beitrag folgende These dazu diskutiert: Intertextualität und insbesondere die normative Rahmung von Intertextualität auf der Basis des kodifizierten Zitiersystems sind die zentralen gemeinsame Nenner von wissenschaftlichen Texten und dem Schreiben in Weiterbildungslehrgängen an Hochschulen.
Further description : Einzelpräsentation
Departement: Applied Linguistics
Organisational Unit: Institute of Language Competence (ILC)
Publication type: Conference other
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/11286
Appears in Collections:Publikationen Angewandte Linguistik

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.