Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-2186
Publication type: Master thesis
Title: Der ORVIS-R Fragebogen - eine quantitative Untersuchung mit Schülerinnen und Schülern der dritten Oberstufe
Authors : Dautidis, Barbara
Advisors / Reviewers : Mosele, Peter
Jehli-Kamm, Peter
DOI : 10.21256/zhaw-2186
Extent : 79
Issue Date: 2016
Publisher / Ed. Institution : Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Publisher / Ed. Institution: Winterthur
Language : German
Subject (DDC) : 150: Psychology
Abstract: Gegenstand dieser Arbeit ist eine quantitative Untersuchung mit rund 90 Jugendlichen der dritten Oberstufe. Dabei kommt der im angloamerikanischen Raum verbreitete ORVIS-R Fragebogen zur Messung beruflicher Interessen bei Jugendlichen zur Anwendung. Ziel dieser Arbeit ist zu überprüfen, wie kongruent der ORVIS-R Fragebogen die Interessen der Jugendlichen am Ende des 9. Schuljahres in Bezug auf ihre bereits getätigte Berufswahl misst. Die zwei zusätzlichen und für den ORVIS-R charakteristischen Interessen-Dimensionen Abenteuer und Sprache können den Holland-Dimensionen Realistic (R) und Artistic (A) zugeordnet werden. In diesem Zusammenhang wird die Frage beantwortet, ob und wie das Kongruenzmass ändert, wenn die zwei Dimensionen Abenteuer und Sprache in die Kongruenzberechnung miteinbezogen werden. Die zweite Fragestellung untersucht hohe Interessen-Ausprägungen in den zwei Dimensionen Sprache und Abenteuer in Bezug auf die gewählten Berufsfelder und Berufsbilder von jugendlichen Erstwählern. Im theoretischen Teil werden die Grundlagen der beruflichen Interessenforschung – insbesondere bei Jugendlichen – dargelegt. Methoden zur Messung von Person-Umwelt-Kongruenz und der ORVIS-R Fragebogen werden vorgestellt. Der Fragebogen wird mit den in der Praxis verwendeten Interessenfragebogen verglichen. Die Beschreibung der Institution und des Arbeitsmarktes orientieren über den Kontext der quantitativen Untersuchung. Der empirische Teil legt die Methodik der Kongruenzmessung und Auswertung für beide Fragestellungen dar. Die Ergebnisse der Untersuchung werden interpretiert und mögliche Implikationen für die Beratungspraxis bei jugendlichen Erstwählern werden aufgezeigt. Der Ausblick auf Anwendungsgebiete (Beratung von Jugendlichen und Forschung) runden die vorliegende Arbeit ab.
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/10980
License (according to publishing contract) : Licence according to publishing contract
Departement: Applied Psychology
Organisational Unit: Institute of Applied Psychology (IAP)
Appears in Collections:Weiterbildungsmaster Abschlussarbeiten

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Dautidis Barbara MAS BSLB14H.pdf1.09 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.