Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-1059
Title: Management an der Schnittstelle von Evaluation und Beratung : Professionelle Führung eines Dienstleistungsangebots im Bildungsbereich
Authors : Brunner, Andreas
Advisors / Reviewers : Streuli, Elisa
Publisher / Ed. Institution : ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Issue Date: 2015
Language : Deutsch / German
Subject (DDC) : 150: Psychologie
Abstract: Die vorliegende Masterarbeit setzt sich mit der Frage auseinander, mit welchen Massnahmen das Management eines Dienstleistungsangebots an der Schnittstelle von Evaluation und Beratung professionell gestaltet werden kann. Die vom Autor geführte Organisationseinheit an der Pädagogischen Hochschule Bern (PHBern) hat sich in den vergangenen Jahren primär als Evaluationsdienstleisterin etabliert. Sie ist zunehmend mit der Anforderung konfrontiert, über Evaluationen hinaus Nutzen für ihre Auftraggebenden zu generieren, was mit Beratungsaufgaben verbunden sein kann. Dieser Anpassungsbedarf wird durch veränderte organisatorische und finanzielle Rahmenbedingungen der PHBern zusätzlich verstärkt. In der Arbeit werden literaturbasiert wesentliche Grundlagen des Themenfelds erläutert, in-dem wichtige Begriffe definiert, zentrale Funktionen des Managements beschrieben und die Angebotsformate Evaluation und Beratung einander gegenübergestellt werden. Die aktuelle Managementpraxis des Autors wird in einem Exkurs beleuchtet. Ausgehend von diesen theoretischen Grundlagen fanden Interviews mit fünf Experten statt, die über ausgeprägte Praxiserfahrungen in der Verbindung von Evaluation und Beratung verfügen. Im Rückbezug auf die Ergebnisse der Literaturanalyse wurden sie befragt zur konkreten Praxisgestaltung, zu erforderlichen Kompetenzen, zur Arbeitsorganisation, Qualitätssicherung und Personalführung sowie zum Selbstmanagement. Ihre Antworten wurden inhaltsanalytisch ausgewertet. Die Ergebnisse machen deutlich, dass sich Evaluation und Beratung durchaus in einer pro-fessionellen Weise verbinden lassen. Ein Angebot, welches Evaluation und Beratung integriert, entspricht auch im Bildungsbereich zunehmend dem Interesse der Auftraggebenden, für welche der wahrgenommene Nutzen für ihr Anliegen im Vordergrund steht. Darüber hin-aus eröffnet ein erweitertes Dienstleistungsangebot den Mitarbeitenden attraktive Aufgaben-gebiete, in denen sie ihre Feldkenntnisse und Kompetenzen verstärkt einbringen können. Der Aufbau und die Etablierung eines integralen Angebots sind anschlussfähig an die bestehende professionelle Praxis der vom Autor geführten Organisationseinheit. Diese Entwicklung bedeutet dennoch einen umfassenden Veränderungsprozess und bedingt Massnahmen - auf institutioneller Ebene der Organisationseinheit (Definition und Konzeption des Angebots, Gestaltung von Personalentwicklungsmassnahmen, Anpassung der Arbeitsabläufe, Differenzierung der Qualitätssicherung, Ausrichtung von Marketing und Akquisition etc.), - auf individueller Ebene des Autors (Prozessgestaltung und -steuerung, Kompetenzentwicklung, Reflexion des eigenen Führungshandelns etc.) sowie - auf interaktioneller Ebene (Verankerung in der PHBern, Partizipation der Mitarbeitenden am Veränderungsprozess, Kooperation in internen und externen Netzwerken etc.).
Departement: Angewandte Psychologie
Organisational Unit: Institut für Angewandte Psychologie (IAP)
Publication type: Thesis: Master / Master Thesis
DOI : 10.21256/zhaw-1059
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/1059
Appears in Collections:IAP-Anerkennungspreis

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Brunner_Andreas.pdf2.28 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.