Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-4346
Title: Benchmarking : Erfahrungsaustausch steigert Wettbewerbsfähigkeit
Authors : Danko, Fabian
Nagel, Gabriela
Published in : Competence : das Magazin der ZHAW School of Management and Law
Volume(Issue) : 2015
Issue : 6
Pages : 13
Pages to: 14
Publisher / Ed. Institution : ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Issue Date: 2015
License (according to publishing contract) : Licence according to publishing contract
Language : German
Subjects : Unternehmer; Leistungsvergleich; Erfahrung; Austausch; ERFA; Wettbewerb
Subject (DDC) : 658.4: Executive Management
Abstract: Wie positioniere ich mich gegenüber neuen Anbietern? Sind meine Personalkosten marktgerecht? Mit solchen oder ähnlichen Fragen sehen sich Unternehmer im Alltag konfrontiert. Hilfreich ist der regelmässige Austausch mit Gleichgesinnten. Geschäftsführer und Unternehmer sind stärker denn je mit den Herausforderungen der hochdynamischen Umweltsphären konfrontiert. Trotz der Konsultation externer Berater, Ratschlägen aus dem Familien- und Freundeskreis oder des Austauschs im Rahmen lokaler Gremien fehlt vielen Unternehmern eine Plattform, um wichtige Fragen mit Gleichgesinnten diskutieren zu können. Diese Möglichkeit bieten sogenannte «Erfahrungsgruppen» (ERFA-Gruppen). Dort werden reale Probleme besprochen und leistungsorientierte Vergleiche (Benchmarking) durchgeführt, um Leistungslücken zu identifizieren. So wird mittels Benchmarking eine kontinuierliche Optimierung angestrebt und versucht, Wettbewerbsvorteile zu schaffen. Entscheidend für den Erfolg einer ERFA-Gruppe ist eine grosse Offenheit unter den Teilnehmenden. Nur so lassen sich substanzielle Antworten finden. Unternehmer sind aber verständlicherweise eher zurückhaltend, wenn es darum geht, die eigene interne Situation direkten Mitbewerbern offenzulegen. Um trotzdem die notwendige Transparenz zu erreichen, besteht eine ERFA-Gruppe idealerweise aus Unternehmen, die zwar die Situation und die Probleme der jeweiligen Branche kennen, jedoch auf anderen regionalen Märkten aktiv sind. Ein branchenübergreifendes Benchmarking ist ebenfalls ein erfolgreiches Instrument, um von den Besten zu lernen. Hier sinkt die Hemmschwelle für die Offenlegung noch tiefer, da die anderen in der Gruppe engagierten Unternehmen keine direkten Konkurrenten darstellen.
Further description : Themenheft: KMU – Rückgrat der Schweizer Wirtschaft
Departement: School of Management and Law
Organisational Unit: Institute for Financial Management (IFI)
Publication type: Contribution to Magazine or Newspaper
DOI : 10.21256/zhaw-4346
ISSN: 2297-6140
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/10343
https://www.zhaw.ch/de/sml/ueber-uns/publikationen/magazin-competence/
Appears in Collections:Publikationen School of Management and Law

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
2015_09_Danko_Nagel_Benchmarking_Erfahrungsaustausch_steigert_Wettbewerbsfähigkeit.pdf3.13 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.