Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-1020
Title: Perinataler Schmerz - eine Erinnerung fürs Leben? : Auswirkungen von schmerzhaften Interventionen perinatal beim gesunden termingeborenen Kind auf die Schmerzantwort in der Kindheit
Authors : Gayer, Raphaela
Hafner, Lara
Advisors / Reviewers : Brendel-Hofmann, Karin
Publisher / Ed. Institution : ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Issue Date: 2015
Language : Deutsch / German
Subjects : Schmerzen; perinatal; termingeboren; Neugeborene; Schmerzantwort; Kindheit; Beschneidung; Blutentnahme; Vakuum; Fozeps
Subject (DDC) : 618: Geburtsmedizin, Hebammenarbeit
Abstract: Darstellung des Themas Im Gegensatz zu früher weiss man heute, dass Neugeborene* Schmerzen empfinden und dass sie darauf mit verschiedenen Körperreaktionen reagieren. Im klinischen Alltag werden Neugeborene zum Teil mehrfach schmerzhaften Interventionen* ausgesetzt, obwohl in der Literatur beschrieben wird, dass unklar ist, inwiefern diese zu verändertem Schmerzverhalten führen. Ziel Ziel dieser Arbeit ist es, die in der Literatur beschriebenen Auswirkungen der 3 schmerzhaften Interventionen Beschneidung, Blutentnahme und vaginal-operative Geburtsbeendigung* auf die Schmerzantwort in der Kindheit darzustellen. Methode In dieser quantitativen* Literaturanalyse wurden 6 systematisch recherchierte Studien bezüglich den Auswirkungen von perinatalen schmerzhaften Interventionen bewertet. Relevante Ergebnisse In den untersuchten Studien werden kurz- oder langfristig signifikant veränderte Schmerzantworten nach perinatalen Schmerzreizen beschrieben. Kurzfristig veränderte Schmerzantworten werden klar benannt, Art und Ausmass der längerfristigen Auswirkungen in der Kindheit sind schwierig zu beschreiben. Schlussfolgerung Obwohl nicht alle untersuchten Studien eine Auswirkung von perinatalen Schmerzerfahrungen auf die Schmerzempfindung in der Kindheit bestätigen, wird von Langzeitfolgen ausgegangen, welche durch eine zentral-neurale Sensibilisierung oder Übererregbarkeit entstehen. Deshalb ist es wichtig, weitere Forschung über längerfristige Auswirkungen von perinatalen Schmerzen bei Neugeborenen zu betreiben und ein angepasstes Schmerzmanagement zu entwickeln.
Departement: Gesundheit
Organisational Unit: Institut für Hebammen
Publication type: Thesis: Bachelor / Bachelor Thesis
DOI : 10.21256/zhaw-1020
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/1020
Appears in Collections:Abschlussarbeiten Hebamme

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
gayer_raphaela_hafner_lara_HB_BA12.pdf1.19 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.