Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-2720
Title: Mobilität und Sicherheit im Alter (MoSi), ein neues Trainingsprogramm zur Verbesserung der Mobilität und Gangsicherheit bei Senioren
Authors : Bauer, Christoph
Rietsch, Christine
Gröger, Ines
Gaßmann, K. G.
Published in : Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie
Volume(Issue) : 42
Issue : 5
Pages : 360
Pages to: 364
Publisher / Ed. Institution : Springer
Issue Date: Oct-2009
License (according to publishing contract) : Licence according to publishing contract
Type of review: Peer review (Publication)
Language : German
Subjects : Accidental Falls; Aged; Aged, 80 and over; Comorbidity; Female; Gait Disorders, Neurologic; Germany; Humans; Incidence; Male; Movement Disorders; Patient Education as Topic; Physical Therapy Modalities; Treatment Outcome
Subject (DDC) : 305: Social groups
610: Medicine and health
Abstract: Einleitung „Mobilität und Sicherheit im Alter (MoSi)©“ ist ein neues Interventionsprogramm speziell für gangunsichere Menschen im höheren Lebensalter, oder Personen welche bereits Stürze erlitten haben. Methode An der Studie nahmen 165 selbständig lebende ältere Personen, über 65 Jahre teil.Die Studienteilnehmer wurden vor und nach der 5 wöchigen Intervention untersucht.Das Trainingsprogramm beinhaltete verschiedene Elemente des Kraft- und Gleichgewichttrainings, Stretching, Reaktions- und Koordinationsschulung. Außerdem erhielten die Teilnehmer Informationen wie sie Sturzgefahren erkennen und vermeiden, bzw. wie sie sich nach einem Sturz selbst helfen können. Darüber hinaus wurden sie für das selbstständige Üben zu Hause angeleitet. Das Trainingsprogramm fand ambulant statt und beinhaltete 10 Trainingseinheiten. Ergebnisse Nach Einschätzung der Teilnehmer verbesserten sich: Gang bei 94 Personen (66 %), Gangsicherheit bei 94 Personen (66 %), Kraft bei 92 Personen (65 %), Gleichgewicht bei 88 Personen (62 %), Sicherheitsgefühl bei 87 Personen (61 %), Leistungsfähigkeit bei 100 Personen (70 %) und Wohlbefinden bei 90 Personen (63 %). Auswertungen der „Berg Balance Skala“ und des Balancetest der „Tinetti Balance Skala“ zeigten signifikante (p<0,001) Verbesserungen. Beim „Timed Up and Go Test“ und der Gangprobe der „Tinetti Balance Skala“ ergaben sich nur bei sehr gangunsicheren Personen signifikante Verbesserungen (p<0,05). Beim „Repeated Chair Stands Test“ zeigten sich dagegen keine signifikanten Veränderungen. 137 (95 %) der Teilnehmer wollten die Übungen zu Hause fortsetzen, 112 (79 %) gerne auch unter therapeutischer Aufsicht. Diskussion Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass das von uns entwickelte Interventionsprogramm die Mobilität und Gangsicherheit von älteren Personen subjektiv und objektiv verbesserte, wobei besonders gangunsichere Personen profitierten. Die Intervention hatte einen sehr guten Motivationseffekt, dies zeigte sich an der hohen Bereitschaft der Teilnehmer zuhause weiter zu üben. Weiterhin führte das Training dazu, dass die Teilnehmer auch andere Faktoren wie die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden als verbessert ansahen. Schlussfolgerung Obwohl Endpunkte wie die Reduktion des Sturzrisikos noch nicht belegt sind, kann das von uns entwickelte Trainingsprogramm zur Verbesserung wichtiger Faktoren für einen sicheren Gang für selbstständig lebende ältere Menschen empfohlen werden. Es ist ambulant durchführbar und zeigt bereits nach wenigen Wochen eine signifikante Wirkung. Aufgrund seiner Kompaktheit ist das Training vor allem auch für ältere Personen geeignet, die langdauernde Programme, wie sie in verschiedenen Studien entwickelt wurden, scheuen.
Further description : Erworben im Rahmen der Schweizer Nationallizenzen (http://www.nationallizenzen.ch)
Departement: Gesundheit
Publication type: Article in scientific Journal
DOI : 10.1007/s00391-008-0011-7
10.21256/zhaw-2720
ISSN: 0948-6704
1435-1269
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/8961
Appears in Collections:Publikationen Gesundheit

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
2009_Bauer_Mobilität_Und_Sicherheit_Im_Alter.pdf245.18 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.