Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-4274
Title: Wie Menschen mit Multipler Sklerose die mobilitätsfördernde Pflegeintervention erleben
Authors : Suter-Riederer, Susanne
Mahrer Imhof, Romy
Kesselring, Jürg
Imhof, Lorenz
Published in : Neurologie und Rehabilitation
Volume(Issue) : 20
Issue : 1
Pages : 31
Pages to: 38
Publisher / Ed. Institution : Hippocampus Verlag
Issue Date: 2014
Language : Deutsch / German
Subject (DDC) : 610.73: Pflege / Nursing
616.8: Neurologie, Krankheiten des Nervensystems / Diseases of nervous system
Abstract: In der Schweiz leben rund 10.000 Menschen mit Multipler Sklerose (MS). MS ist eine Autoimmunerkrankung des zentralen Nervensystems (ZNS). Durch die nachfolgende Demyelinisierung und Axondegeneration im ZNS treten unterschiedliche Behinderungen auf. Menschen mit MS leiden neben Symptomen wie Müdigkeit und Schwäche an Beeinträchtigungen ihrer Koordination und Bewegung. MS-Betroffenen, die in ihrer Bewegung eingeschränkt sind, wurde während des Rehabilitationsaufenthaltes die Intervention der Mobilitätsfördernden Pflege (MfP) angeboten. Dabei schlafen die Betroffenen auf einem Matratzenlager auf dem Boden, werden über verschiedene Stufen und Positionen vom Boden in den Rollstuhl und umgekehrt, mobilisiert und angeleitet, ihre Bewegungsfähigkeiten einzusetzen. Im Rahmen einer randomisiert kontrollierten Studie, die die Intervention MfP auf den Rehabilitationseffekt hin überprüft, wurde untersucht, wie Patienten mit MS die Intervention der MfP erleben. Dazu wurden 16 Teilnehmende der Interventionsgruppe interviewt und ihre Aussagen mittels interpretierender Phänomenologie analysiert. Die Teilnehmenden litten zwischen 3 und 31 Jahren an MS. Es wurden vier unterschiedliche Muster des Erlebens beschrieben. Je nach Persönlichkeit, Krankheitsverlauf und Kontext sprachen die Patienten über andere Phänomene ihres Erlebens. Dabei ging es um das Erleben eines Trainingseffektes, um Anstrengung, um Vertrauen in den eigenen Körper und den Prozess von »Heilwerden«. Die Aussagen eröffnen Pflegenden einen Zugang zur Welt dieser Menschen, damit sie besser auf deren Bedürfnisse eingehen können.
Departement: Gesundheit
Organisational Unit: Institut für Pflege (IPF)
Publication type: Beitrag in wissenschaftlicher Zeitschrift / Article in scientific Journal
Type of review: Peer review (Publikation)
DOI : 10.21256/zhaw-4274
ISSN: 0947-2177
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/8045
License (according to publishing contract) : Lizenz gemäss Verlagsvertrag / Licence according to publishing contract
Appears in Collections:Publikationen Gesundheit

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
2014_Suter_Wie_Menschen_mit_Multipler_Sklerose.pdf168.57 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.