Title: Parenting and right-wing extremism : analysis of the biographical genesis of racism among young people
Authors : Gabriel, Thomas
Published in : Right-wing extremism in Switzerland : national and international perspectives
Pages : 193
Pages to: 202
Editors of the parent work: Niggli, Marcel Alexander
Publisher / Ed. Institution : Nomos
Publisher / Ed. Institution: Baden-Baden
Issue Date: 2009
License (according to publishing contract) : Licence according to publishing contract
Series : Studien zur Schweizer Politik
Series volume: 2
Type of review: Not specified
Language : English
Subjects : Jugendgewalt; Extremismusforschung; Biographieforschung; Demokratie Ausländerfeindlichkeit; Politische Ideologien; Rechtsradikalismus; Aggressivität; Fremdenfeindlichkeit; Rassismus; Elternhaus; Eltern-Kind-Beziehung; Sozialisation
Subject (DDC) : 303: Social processes
305: Social groups
Abstract: Der Sammelband „Right-wing extremism“ hat ein doppeltes Ziel. Zum einen soll er das Nationale Forschungsprogramm 40plus und seine Projekte präsentieren (die alle mit Beiträgen präsent sind), zum anderen sollen diese nationalen Beiträge in eine internationale Perspektive gestellt werden, sodass in der Übersicht und Umschau eine Verortung der schweizerischen Forschung (und damit auch des NFP40plus selbst) und ihrer Resultate möglich wird. Eingeladen wurden dazu führende europäische Forscher auf dem Gebiet des Rechtsextremismus. Kapitel: Im Mittelpunkt des Forschungsinteresses steht der Einfluss der Familie und der unmittelbaren sozialen Umgebung auf die Entwicklung rassistischer Einstellungen und Verhaltensmuster bei den jungen Menschen. Ein spezifischer Schwerpunkt der Studie ist die analytische Erfassung der interaktiven und generativen Dimensionen als Determinanten der Herauskristallisierung rassistischer Einstellungen und Verhaltensdispositionen. Entgegen den theoretisch begründeten Erwartungen zeigen die Forschungsergebnisse, dass die soziale Marginalisierung, verstanden als Konsequenz radikaler ökonomischer und/oder gesellschaftlicher Veränderungen, eine relativ untergeordnete Rolle spielt. Viel bedeutsamer in diesem Kontext sind die Deprivation oder Desintegration infolge häuslicher Gewalt und familiärer Konflikte sowie die Auswirkungen dieser Phänomene auf die Situation der Familie. Der Autor kritisiert die Forschungsorientierung, die eine Erklärung rechtsextremistischer Einstellungen im Kontext des sozialen Wandels sucht: Ihm zufolge sind die Ursachen solcher Entwicklungen auf der Alltagsebene zu suchen.
Departement: Soziale Arbeit
Organisational Unit: Institute of Childhood, Youth and Family (IKJF)
Publication type: Book Part
ISBN: 978-3-8329-4241-0
978-3-8452-1662-1
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/7994
Appears in Collections:Publikationen Soziale Arbeit

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.