Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: https://doi.org/10.21256/zhaw-2080
Publikationstyp: Thesis: Master
Titel: Business process as a service : Konzeption und Realisierung
Autor/-in: Boller, Micha Sebastian
Betreuer/-in / Gutachter/-in: Keller, Thomas
Scheppler, Björn
DOI: 10.21256/zhaw-2080
Umfang: 89
Erscheinungsdatum: 2017
Verlag / Hrsg. Institution: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Sprache: Deutsch
Fachgebiet (DDC): 658.5: Produktionssteuerung
Zusammenfassung: Nebst strukturierten Business-Prozessen existieren in Unternehmen auch unstrukturierte Business-Prozesse. Solche unstrukturierten Business-Prozesse sind schwierig zu modellieren, weil viele Eventualitäten auftreten können. Der Verlauf wird durch einen Knowledge Worker bestimmt und ist somit nur teilweise vorhersehbar. Ein Beispiel eines unstrukturierten Business-Prozesses ist die Behandlung eines Patienten durch einen Arzt. Zur Unterstützung unstrukturierter Business-Prozesse können keine Process Engines genutzt werden, weil dazu ein Prozess-Modell vorliegen muss. Das ist einer der Gründe, dass sich Unternehmen zur Unterstützung von unstrukturierten Business-Prozessen zum Beispiel E-Mail-Programmen und Dokumenten bedienen. Die Nachvollziehbarkeit wie auch die Übersicht über die laufenden Business-Prozesse und die Automatisierbarkeit sind so eingeschränkt. Diese Master Thesis erarbeitet ein Konzept und ein Prototyp einer Business Process as a Service (BPaaS) Plattform. Diese Plattform wird in der Cloud betrieben und unterst ützt Unternehmen bei der Abwicklung von unstrukturierten Business-Prozessen. Zentrales Artefakt ist der Ad-Hoc-Prozess. Der Ad-Hoc-Prozess ist ein Ansatz, wie unstrukturierte Business-Prozesse ohne vorangehende Prozess Modellierung unterst ützt werden k önnen. Dabei bedient sich dieser Ansatz so genannten Activity Patterns, welche wiederkehrende Muster in Business-Prozessen darstellen. Beispiele von Activity Patterns sind die Ausf ührung einer Aufgabe oder die Herbeif ührung einer Entscheidung. Zudem wird eine Implementierung des vorgeschlagenen Ansatzes in Form eines lau ff ähigen Prototyps vorgelegt. Dieser Prototyp basiert auf der Camunda BPM Plattform. Nebst der Abwicklung von unstrukturierten Business-Prozessen unterst ützt der Prototyp auch das automatisierte On-Boarding (Erstellen eines Zugangs) eines Unternehmens auf die BPaaS-Plattform. Die Resultate dieser Master Thesis zeigen auf, dass unstrukturierte Business-Prozesse mit dem erarbeiteten Ad-Hoc-Prozess abgewickelt werden k önnen und damit Unternehmen eine Hilfestellung bei der Ausf ührung von unstrukturierten Business-Prozessen geboten werden kann. Ob sich der erwartete Nutzen durch die Benutzung der BpaaS-Plattform f ür ein Unternehmen einstellt, kann in weiteren Forschungsarbeiten ermittelt werden. Als Basis dazu dienen die erarbeiteten Resultate.
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/7676
Lizenz (gemäss Verlagsvertrag): CC BY-NC-ND 4.0: Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International
Departement: School of Management and Law
Enthalten in den Sammlungen:MSc Wirtschaftsinformatik

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Boller_Micha_W.MA.WIN.pdf1.32 MBAdobe PDFMiniaturbild
Öffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt, soweit nicht anderweitig angezeigt.