Title: Adaptation and crosscultural validation of assessments : illustrated with an example from occupational therapy
Authors : Page, Julie
Schulze, Christina
Harr, Michael
Künzle, Christoph
Proceedings: Hallesche Beiträge zu den Gesundheits- und Pflegewissenschaften
Volume(Issue) : 32
Conference details: »Pflegebedürftig« in der »Gesundheitsgesellschaft«, Halle, Germany, March 26–28, 2009
Editors of the parent work: Behrens, Johann
Publisher / Ed. Institution : Martin-Luther-Universität Halle,Wittenberg, Medizinische Fakultät, Institut für Gesundheitsund Pflegewissenschaft, German Center for Evidencebased Nursing
Issue Date: 2010
Language : Deutsch / German
Subject (DDC) : 610: Medizin, Gesundheit
615.8515: Ergotherapie
Abstract: In accordance with the professionalisation of health professions such as occupational therapy and the call for evidencebased practice the need for reliable and valid assessments has risen. However, often such instruments lack in German. As many assessments have been developed in the US, i.e. in English one may consider translating and crossculturally validating assessments for German. The aim of this contribution is to illustrate this procedure. Based on our experiences with adapting and validating the »Pediatric Evaluation of Disability Inventory« (PEDI) the process will be discussed and aspects to consider pointed out.
Hintergrund: Der Ruf nach einer Evidenzbasierten Praxis im Gesundheitswesen hat u.a. dazu geführt, dass therapeutische Interventionen hinsichtlich ihrer Effektivität untersucht werden. Um die Wirksamkeit einer Intervention zu beweisen, muss das Ergebnis einer Intervention gemessen werden. Hierfür sind valide und reliable Instrumente notwendig. Wenn keine Instrumente in einer bestimmten Sprache existieren, kann entweder ein neues Instrument entwickelt oder ein bereits bestehendes Instrument übersetzt, transkulturell adaptiert und validiert werden. Ziele der Präsentation: Darstellung des Vorgehens anhand eines Instruments aus der Geriatrie, dem Functional Autonomy Measurement System (SMAF). Sensibilisierung auf das Ausmass des Prozesses. Inhalte: Bedeutung von validen und reliablen Instrumenten für eine Evidenzbasierte Praxis. Vor und Nachteile der Übersetzung eines bereits bestehenden Instruments. Auswahl eines Instruments. Darstellung der einzelnen Phasen im Vorgehen. Übersetzung und Adaption eines Instruments. Phase der Validitäts und Reliabilitätsüberprüfung. Standardisierung.
Departement: Gesundheit
Organisational Unit: Institut für Ergotherapie (IER)
Publication type: Konferenz: Paper / Conference Paper
Type of review: Peer review (Publikation)
ISSN: 1610–7268
URI: http://www.medizin.uni-halle.de/fileadmin/Bereichsordner/Institute/GesundheitsPflegewissenschaften/Hallesche_Beitr%C3%A4ge_und_EBN/Halle-PfleGe-08-32.pdf
https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/4609
License (according to publishing contract) : Lizenz gemäss Verlagsvertrag / Licence according to publishing contract
Appears in Collections:Publikationen Gesundheit

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.