Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-24766
Publication type: Bachelor thesis
Title: Erfassung von leichten kognitiven und exekutiven Beeinträchtigungen bei Menschen mit erworbener Hirnverletzung : eine Auflistung umsetzbarer Assessments für die Ergotherapie auf einer Stroke Unit
Authors: Näscher, Nadja
Scramonzin, Romina
Advisors / Reviewers: Thöny, Corina
DOI: 10.21256/zhaw-24766
Extent: 155
Issue Date: 2021
Publisher / Ed. Institution: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Publisher / Ed. Institution: Winterthur
Language: German
Subjects: Leichte kognitive Beeinträchtigung; Praktikabilität; Reliabilität; Validität; RBMT-3; OPA; CTPA; ETAM; NIHTB-CB; Assessment; Ergotherapie; Exekutive Beeinträchtigung
Subject (DDC): 615.8515: Occupational therapy
616.8: Neurology, diseases of nervous system
Abstract: Einleitung: In der Schweiz erleiden jährlich rund 60'000 Menschen eine Hirnverletzung oder -erkrankung. Daraus folgen häufig Beeinträchtigungen der kognitiven Funktionen. Leichte Einschränkungen sind mit den in der Praxis bekannten Assessments jedoch schwer zu erfassen. Dies wurde von den Ergotherapeuten im Inselspital Bern als Problem identifiziert. Fragestellung: Welche Assessments zur Erfassung von leichten kognitiven und exekutiven Beeinträchtigungen nach erworbener Hirnverletzung lassen sich in der Ergotherapie im Akutsetting des Inselspitals Bern umsetzen? Methode: Für die Beantwortung der Fragestellung wurde eine systematische Literaturrecherche in medizinischen Datenbanken durchgeführt. Anhand von Ein- und Ausschlusskriterien wurden fünf Hauptstudien inkludiert und anschliessend kritisch gewürdigt. Die Ergebnisse wurden zusammengefasst und in Bezug zum ICF gesetzt. Ergebnisse: Es wurden fünf standardisierte Assessments identifiziert, die den definierten Kriterien entsprechen. Folgende Assessments werden in der Arbeit vorgestellt: CTPA, E-TAM, NIHTB-CB, OPA und RBMT-3. Die Assessments erreichen grösstenteils gute Werte hinsichtlich Reliabilität und Validität. Die Praktikabilität unterscheidet sich jedoch deutlich bezüglich Kosten und Aufwand. Schlussfolgerung: Alle fünf Assessments entsprechen den Vorgaben des Inselspitals Bern. Jedes weist Stärken und Schwächen auf, welche kritisch bewertet wurden. Entsprechend formulierten die Verfasserinnen Empfehlungen für die Praxis.
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/24766
License (according to publishing contract): CC BY 4.0: Attribution 4.0 International
Departement: School of Health Sciences
Appears in collections:Bachelorarbeiten Ergotherapie

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Naescher_Nadja_Scramonzin_Romina_ER18_BA_Veröffentlichung DC.pdf1.63 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.