Publication type: Article in scientific journal
Type of review: Peer review (publication)
Title: Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, 3. Abteilung / 3. Kammer, Urteil AN.2020.00011 vom 22. Oktober 2020, A et al. gegen Regierungsrat des Kantons Zürich, Verordnung über Massnahmen zur Bekämpfung der Covid-19-Epidemie
Authors: Zumsteg, Patrice Martin
et. al: No
Published in: Aktuelle juristische Praxis
Volume(Issue): 2021
Issue: 1
Page(s): 92
Pages to: 99
Issue Date: 2021
Publisher / Ed. Institution: Dike
ISSN: 1660-3362
Language: German
Subject (DDC): 342: Constitutional and administrative law (CH)
Abstract: Zur Bekämpfung des Coronavirus haben die Behörden aller Stufen sehr rasch zahlreiche Massnahmen beschlossen und umgesetzt. Das Verwaltungsgericht des Kantons Zürich zeigt auf, dass die Beschränkungen des Alltags, welche der Zürcher Regierungsrat erlassen hat, nur geringfügige Grundrechtseinschränkungen für die meisten Personen darstellen. Die Vorschriften für die Gastronomie und für Veranstaltungen sowie die Maskenpflicht sind zur Bekämpfung der schwerwiegenden Gefahr für die öffentliche Gesundheit hinzunehmen. Allerdings wird aus dem Urteil auch sichtbar, dass die Behörden die Zeit nach dem Rückgang der Infektionen im Sommer 2020 zu wenig genutzt haben, um ein möglichst kohärentes und grundrechtsfreundliches System an Massnahmen zu planen, sollten die Infektionszahlen wieder ansteigen.
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/22450
Fulltext version: Published version
License (according to publishing contract): Licence according to publishing contract
Departement: School of Management and Law
Organisational Unit: Center for Public Commercial Law (ZOW)
Appears in collections:Publikationen School of Management and Law

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.