Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: https://doi.org/10.21256/zhaw-22290
Publikationstyp: Thesis: Master
Titel: Analyse der Trendentwicklung in der Systemgastronomie während der COVID-19-Krise
Autor/-in: Siebenmann, Camil A.
Betreuer/-in / Gutachter/-in: Guhl, Selina
Graf, Christian Olivier
DOI: 10.21256/zhaw-22290
Umfang: 71
Erscheinungsdatum: 2020
Verlag / Hrsg. Institution: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Verlag / Hrsg. Institution: Winterthur
Sprache: Deutsch
Fachgebiet (DDC): 647: Grosshaushaltsführung
658: Allgemeines Management
Zusammenfassung: Megatrends sind treibende Kräfte der Gesellschaft, die einen stetigen Wandel bewirken und auf alle Bereiche des Alltages Einfluss nehmen. Die COVID-19-Krise wirkt als weitern Einfluss auf die Megatrends ein. Spätestens seit im Frühjahr 2020 beinahe weltweit das gesamte Leben zum Stillstand gekommen ist, sind die Folgen dieser Krise bemerkbar. Die COVID-19-Krise wirkt in einigen Fällen als Beschleuniger von Megatrends, andererseits können Megatrends durch sie auch ausgebremst werden. Das Ziel dieser Forschungsarbeit ist es, zu bestimmen, inwiefern die zwei Megatrends Neo-Ökologie und Gesundheit unter dem aktuellen Wirken des COVID-19-Virus Einfluss auf die Systemgastronomie nehmen. Dazu wird folgende Forschungsfrage gestellt: Welche Faktoren sind während und nach der COVID-19-Krise erfolgsentscheidend für die Systemgastronomie? Auf theoretischen Grundlagen zu den Themen Systemgastronomie, Megatrends und COVID-19 werden zur Beantwortung dieser Frage drei qualitative Methoden angewendet. Sie wurden ausgewählt, um verschiedene Blickwinkel auf die Systemgastronomie aufzuzeigen, die sich gegenseitig in ihren Argumenten stützen. Mit Hilfe des Canvas-Business-Modells werden verschiedene Systemgastronomieunternehmen auf ihre Struktur und somit ihre Erfolgsfaktoren analysiert. Anhand dessen wird die Bedeutung der Megatrends sowie der COVID-19-Krise beurteilt. Um die Forschungsfrage zu beantworten und das Konsumverhalten der Gäste besser einzuordnen, werden einander zwei Online-Konsumentenumfragen gegenübergestellt. Beide beinhalten dieselben Fragen, wobei die erste Umfrage 2016 im Auftrag von Food Service Schweiz durch-geführt wurde und die zweite Umfrage im Rahmen dieser Arbeit im Oktober 2020. Um die Hypothesen, die aus den Ergebnissen der zwei präsentierten Methoden hervorgehen, zu bestätigen und die Ziele dieser Arbeit zu erreichen, wurden drei Experteninterviews durchgeführt. Dabei gaben die Experten Auskunft über aktuelle Einflüsse auf die Systemgastronomie sowie das Essverhalten der Menschen. Die Canvas-Busniess-Analyse zeigt, dass gewisse Unternehmen aufgrund strategischer Entscheide die Krise resilienter überstehen als andere. Die Auswertung der Online-Konsumentenumfragen bestätigt, dass eine Entwicklung der Konsumentenbedürfnisse stattfindet und die beiden Megatrends Gesundheit und Neo-Ökologie Einfluss auf das Konsumverhalten nehmen. Auf dieser Grundlage wird eine Handlungsempfehlung in Form des Canvas-Business-Modells abgegeben. Weiterführende Forschung könnte sich mit anderen Megatrends, zum Beispiel Konnektivität und Urbanisierung, beschäftigen. Wie aus dieser Forschung hervorgeht ist das Thema Lieferservice stark mit diesen beiden Megatrends assoziiert und wird in dieser Arbeit nicht abschliessend behandelt.
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/22290
Lizenz (gemäss Verlagsvertrag): CC BY 4.0: Namensnennung 4.0 International
Departement: School of Management and Law
Enthalten in den Sammlungen:WB-Master

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Masterarbeit_Camil_Siebenmann_MASBA41_ano.pdf2.59 MBAdobe PDFMiniaturbild
Öffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt, soweit nicht anderweitig angezeigt.