Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-22017
Publication type: Contribution to magazine or newspaper
Title: Un nuovo fronte urbano : Europaallee, Zurigo
Authors: Tschanz, Martin
et. al: No
DOI: 10.21256/zhaw-22017
Published in: Casabella
Volume(Issue): 2020
Issue: 916
Pages: 70
Pages to: 73
Issue Date: Dec-2020
Publisher / Ed. Institution: Mondadori Media
ISSN: 0008-7181
Language: German
Italian
Subjects: Städtebau; Architektur; Zürich
Subject (DDC): 711: Area planning
Abstract: Stadt entsteht im Wesentlichen aus einem Zusammenspiel von ökonomischen Interessen und Regeln, mit denen eine Verwaltung die Bedürfnisse der Öffentlichkeit artikuliert und schützt. Wie dieser Mechanismus zu Beginn des 21. Jahrhunderts funktionieren kann, lässt sich sich am neuen Stadtteil beim Zürcher Hauptbahnhof zeigen. Schritt für Schritt verschwinden die Bauabschrankungen und die neuen Stadträume werden von der Bevölkerung in Beschlag genommen. Obwohl dem Projekt zu Beginn grosse Skepsis entgegenschlug, kann heute, rund fünfzehn Jahre später, eine erfreulich positive Zwischenbilanz gezogen werden.
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/22017
Fulltext version: Published version
License (according to publishing contract): Licence according to publishing contract
Departement: Architecture, Design and Civil Engineering
Appears in collections:Publikationen Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
2020_Tschanz_Un-nuovo-fronte-urbano_Casabella.pdf616.29 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open
2020_Tschanz_Europaallee_Mit-Sorgfalt-entwickelt.pdfDeutsche Erstfassung1.66 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.