Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: https://doi.org/10.21256/zhaw-21061
Publikationstyp: Thesis: Bachelor
Titel: Es tut so weh, zuzusehen : wie sich selbstverletzendes Verhalten von Patientinnen und Patienten auf Pflegefachpersonen auswirkt und wie sie damit umgehen
Autor/-in: Rota, Corina
Stamm, Sara
Betreuer/-in / Gutachter/-in: Sommer, Heidi
DOI: 10.21256/zhaw-21061
Umfang: 58
Erscheinungsdatum: 2020
Verlag / Hrsg. Institution: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Verlag / Hrsg. Institution: Winterthur
Sprache: Deutsch
Schlagwörter: Influence; Selfharm; Mental health care; Nurse
Fachgebiet (DDC): 610.73: Pflege
616.8: Neurologie und Krankheiten des Nervensystems
Zusammenfassung: Hintergrund: Pflegefachpersonen, die in einem psychiatrischen Setting arbeiten, werden häufig mit selbstverletzendem Verhalten (SVV) konfrontiert. Die Betreuung von Menschen mit SVV kann für Pflegende herausfordernd sein. Ziel: Das Ziel dieser Arbeit ist es, Auswirkungen von selbstverletzendem Verhalten von Betroffenen auf Pflegefachpersonen im psychiatrischen Setting zu explorieren. Auf folgende Bereiche wird dabei ein Fokus gelegt: Gefühlserleben, Beziehung zu Betroffenen, Zusammenarbeit im Team, Verständnis von SVV und Strategien im Umgang mit den Auswirkungen. Methode: Mittels einer Literaturrecherche wurden in den Datenbanken Cinahl, Medline, PsycInfo mit definierten Keywords sechs geeignete qualitative Studien gefunden. Relevante Ergebnisse: Es konnten Bereiche identifiziert werden, die einen Einfluss auf das Erleben der Pflegenden in der Betreuung von Menschen mit SVV ausüben. Diese umfassen (1) Verständnis von SVV, (2) Mangel an Fachwissen und die daraus resultierende Unsicherheit im Umgang mit SVV, (3) Wichtigkeit des Teams als soziales Netzwerk, (4) institutionelle Faktoren wie mangelnde Finanzen, Zeitdruck, Personalmangel, ein hektisches Arbeitsumfeld und (5) Herausforderung der Beziehungsgestaltung zu Betroffenen von SVV. Schlussfolgerung: Pflegefachpersonen erleben im Umgang mit SVV viele Herausforderungen. Diese Arbeit formuliert Empfehlungen für das psychiatrische Setting mit Einbezug des Salutogenese-Konzepts für den Umgang mit diesen Stressoren.
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/21061
Lizenz (gemäss Verlagsvertrag): CC BY 4.0: Namensnennung 4.0 International
Departement: Gesundheit
Enthalten in den Sammlungen:Abschlussarbeiten Pflege

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Rota_Corina_Stamm_Sara_PF17_BA.pdf778.65 kBAdobe PDFMiniaturbild
Öffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt, soweit nicht anderweitig angezeigt.