Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-20883
Publication type: Bachelor thesis
Title: Einstellung von Ergo- und Physiotherapeutinnen und -therapeuten gegenüber Trainingsrobotern in der Neurorehabilitation : Literaturreview und Vorschläge für einen Fragebogen
Authors: Büchler, Adriana
Tinguely, Joëlle
Advisors / Reviewers: Klamroth-Marganska, Verena
DOI: 10.21256/zhaw-20883
Extent: 163
Issue Date: 2020
Publisher / Ed. Institution: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Publisher / Ed. Institution: Winterthur
Language: German
Subjects: Occupational therapy; Robotics; Attitude of/towards; Neurorehabilitation
Subject (DDC): 615: Pharmacology and therapeutics
616.8: Neurology, diseases of nervous system
Abstract: Darstellung des Themas: Der Schlaganfall ist weltweit eine der häufigsten Ursachen für dauerhafte körperliche Beeinträchtigungen. Die Zahl der Schlaganfallüberlebenden wird ansteigen und die daraus resultierende Knappheit an personellen und ökonomischen Ressourcen erzeugt ein Umdenken in der Therapie. Ein Ansatz dafür bieten Robotergeräte, welche die Therapie der motorischen Dysfunktionen erleichtern. Wie es dem Therapiepersonal mit dem Einsatz dieser Geräte ergeht, ist nicht klar. Ziel: Diese Bachelorarbeit hat das Ziel herauszufinden, was in der Literatur über die Einstellung von Therapiepersonal gegenüber robotergestützten Therapiegeräten in der Neurorehabilitation vorhanden ist. Um in Zukunft ein umfassenderes Bild zu erhalten, verfassen die Autorinnen weiterführende Fragen in einem Fragebogen. Methode: Mittels systematischem Literaturreview sowie Ein- und Ausschlusskriterien wurden sechs Hauptstudien ausgewählt. Deren Güte wurde geprüft und ihre Inhalte miteinander verglichen. Relevante Ergebnisse: Es gingen hindernde und fördernde Faktoren für den Einsatz eines Robotergerätes hervor, die folgendermassen zusammengetragen werden konnten: technische Aspekte, Klientinnen- und Klienten-Aspekte, finanzielle Aspekte, Ausbildung und Wissen, zeitliche Aspekte, Arten der Unterstützung sowie Sicherheitsaspekte. Aus noch offenen Punkten, wurden Fragen abgeleitet. Schlussfolgerung: Über die Einstellung von Therapiepersonal gegenüber Robotik besteht noch wenig valide Literatur und es bedarf weiterer Forschung. Der erstellte Fragebogen leistet dafür einen wichtigen Beitrag.
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/20883
License (according to publishing contract): CC BY 4.0: Attribution 4.0 International
Departement: Health Professions
Appears in Collections:Bachelorarbeiten Ergotherapie

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Büchler_Tinguely_ER17_DigitalCollection.pdf1.23 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.