Publication type: Contribution to magazine or newspaper
Title: Die subjektive Bedeutung von Familie für Inhaftierte
Authors: Kamenowski, Maria
Hartmann, Andrea Barbara
Wegel, Melanie
et. al: No
Published in: Neue Zeitschrift für Kriminologie und Kriminalpolitik
Volume(Issue): 1
Issue: 1
Pages: 66
Pages to: 77
Issue Date: 15-Jun-2020
Publisher / Ed. Institution: Helbing & Lichtenhahn
ISSN: 2673-4710
Language: German
Subjects: Strafvollzug; Inhaftierte; Familie
Subject (DDC): 306: Culture
364: Criminology
Abstract: In der Forschung, die sich mit Personen in Haft befasst, wird die Familie während der Haft und auch bei der Reintegration in die Freiheit als wichtige Ressource betrachtet. Im Rahmen einer Studie, die vom Schweizerischen Nationalfonds gefördert wurde, konnten qualitative Interviews mit Inhaftierten geführt werden, wobei deutlich wurde, dass die Familie nicht immer nur als Ressource zur Verfügung steht, sondern auch familiäre Konstellationen existieren, die eher als Risiko für ein Leben in Freiheit gewertet werden können. Im Aufsatz wird eine Typologie von Konstellationen an wichtigen Bezugspersonen von Inhaftierten dargestellt.
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/20302
Fulltext version: Published version
License (according to publishing contract): Licence according to publishing contract
Departement: Social Work
Organisational Unit: Institute of Delinquency and Crime Prevention (IDK)
Published as part of the ZHAW project: Wertorientierungen und Lebenswelten im Strafvollzug
Appears in collections:Publikationen Soziale Arbeit

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.