Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-20223
Publication type: Contribution to magazine or newspaper
Title: Ein Massengeschäft mit hohen Fallzahlen und relativ wenigen Hafttagen : Studie über den Vollzug von Ersatzfreiheitsstrafen im Kanton Zürich
Authors: Killias, Martin
Biberstein, Lorenz
et. al: No
DOI: 10.21256/zhaw-20223
Published in: #prison-info
Volume(Issue): 45
Issue: 1
Pages: 36
Pages to: 38
Issue Date: 22-Jun-2020
Publisher / Ed. Institution: Bundesamt für Justiz
ISSN: 2571-5119
Language: German
Subjects: Ersatzfreiheitsstrafen; Zürich; Strafvollzug; Gefängnis; Befragung
Subject (DDC): 345: Criminal law (CH)
Abstract: Die Eintreibung von Bussen und Geldstrafen über die Drohung mit Ersatzfreiheitsstrafen erweist sich als preisgünstig, wie aus einer Studie über den Vollzug im Kanton Zürich hervorgeht. Die Ersatzfreiheitsstrafen sind zudem für die Glaubwürdigkeit des Sanktionensystems unerlässlich. Die Ergebnisse der Studie dürften sich zumindest teilweise auch auf andere Kantone übertragen lassen.
Further description: Text auch in französisch verfügbar
URI: https://www.bj.admin.ch/dam/bj/de/data/sicherheit/smv/prison-info/2020/2020-01.pdf
https://www.bj.admin.ch/dam/bj/fr/data/sicherheit/smv/prison-info/2020/2020-01.pdf
https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/20223
Fulltext version: Published version
License (according to publishing contract): Licence according to publishing contract
Departement: Social Work
Organisational Unit: Institute of Delinquency and Crime Prevention (IDK)
Appears in collections:Publikationen Soziale Arbeit



Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.