Publication type: Working paper – expertise – study
Title: Evaluation "Kostenloses Bewerbungstraining für Schulklassen" der Stiftung Pro Juventute
Authors : Schelker, Serafina
Stohler, Renate
Gavez, Silvia
et. al : No
Extent : 52
Issue Date: Jun-2019
Publisher / Ed. Institution: Zürich
Language : German
Subjects : Berufswahl; Schule; Ausbildung
Subject (DDC) : 371: Schools and their activities
Abstract: Im Auftrag der Stiftung Pro Juventute hat die ZHAW Soziale Arbeit das Angebot "Kostenloses Bewerbungstraining für Schulklassen" evaluiert. Das Angebot richtet sich an Jugendliche, für die der Übertritt von der obligatorischen Schule in eine Lehre oder in eine weiterführende Schule eine besondere Herausforderung darstellt. Die Evaluationsfragen fokussieren auf die Bewertung des Angebots durch Lehrpersonen, Volunteers sowie den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern. Dabei stehen kurzfristige Effekte des Angebots, die Bedeutung des Angebots für einen erfolgreichen Übergang von der Volksschule in eine Ausbildung sowie ein möglicher Optimierungsbedarf im Vordergrund. Zur Beantwortung der Evaluationsfragen wurden erstens qualitative Leitfadeninterviews mit Lehrpersonen und Volunteers geführt. Zweitens wurden Schülerinnen und Schüler, die zwischen Herbst 2018 und März 2019 am Bewerbungstraining teilnahmen, befragt. Sie erhielten zu drei Zeitpunkten einen Link auf einen Fragebogen: Einmal kurz vor und zweimal nach dem Bewerbungstraining. Die Ergebnisse der Befragungen verweisen darauf, dass die Lehrstellensuche für Jugendliche mit Grundanforderungen eine grosse Herausforderung darstellt und das Angebot somit einem Bedarf entspricht. Lehrpersonen und Volunteers betonen, dass eine enge Begleitung der Schülerinnen und Schüler für einen erfolgreichen Übergang in eine nachobligatorische Ausbildung erforderlich ist, insbesondere dann, wenn sie von den Eltern wenig Unterstützung erhalten. Die befragten Jugendlichen erachten es als wichtig, eine Lehrstelle zu finden. Aus ihrer Sicht ist es besonders schwierig, sich für einen Beruf zu entscheiden, den verlangten Anforderungen zu genügen und die Motivation für die Lehrstellensuche aufrecht zu erhalten. Vor diesem Hintergrund ist für sie die Unterstützung durch die Schule und insbesondere durch die Eltern wichtig. Die telefonischen Befragungen mit den Lehrpersonen und Volunteers zeigen folgende Ergebnisse: Das Bewerbungstraining wird von beiden Gruppen als wichtiges Element zur Unterstützung von Schülerinnen und Schülern im Übergang von der obligatorischen Schule in eine Ausbildung bewertet. Betont wird, dass die Jugendlichen durch das Training Inhalt und Ablauf eines Vorstellungsgesprächs kennenlernen, und die Chance haben, sich in einem Probe-Bewerbungsverfahren zu bewähren und Feedback von einer aussenstehenden Fachperson (=Volunteer) erhalten. Lehrpersonen und Volunteers sind der Meinung, dass die motivierten Schülerinnen und Schüler am meisten vom Training profitieren. Gemäss ihrer Einschätzung nehmen aber die meisten Jugendlichen das Training ernst. Was die Teilnahme am Training beim einzelnen Jugendlichen oder der einzelnen Jugendlichen bewirke, sei jedoch schwer einzuschätzen. Aus der Online-Befragung der Schüler und Schülerinnen geht hervor, dass das Bewerbungstraining den meisten Schülerinnen und Schülern gut gefällt. Sie sind der Meinung, dass sie durch das Training gut auf die Lehrstellensuche vorbereitet werden. Sie schätzen die Volunteers als kompetent und sympathisch ein und bewerten die erhaltenen Feedbacks zu den Bewerbungsunterlagen sowie zu ihrem Auftritt im Bewerbungsgespräch als positiv. Die Mehrheit der befragten Schüler und Schülerinnen findet, dass sie durch das Training für die Lehrstellensuche und auch für die Schule motiviert wurden
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/19409
License (according to publishing contract) : Licence according to publishing contract
Departement: Social Work
Organisational Unit: Institute of Childhood, Youth and Family (IKJF)
Appears in Collections:Publikationen Soziale Arbeit

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.