Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-19286
Publication type: Bachelor thesis
Title: Umweltmanagement und umweltbildende Aspekte in einer Gemeinde in der Lagune San Ignacio (Baja California Sur, Mexiko)
Authors: Lupi, Marco
Advisors / Reviewers: Brenneisen, Stephan
Harlinghausen, Daniela
DOI: 10.21256/zhaw-19286
Extent: 94
Issue Date: 2019
Publisher / Ed. Institution: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Publisher / Ed. Institution: Winterthur
Language: German
Subjects: Baja California Sur; Laguna San Ignacio; Recycling; Abfallbewirtschaftung; Mexiko; Echeverría Alvarez; Biosphärenreservat El Vizcaíno; Umweltbildung; Umweltmanagement
Subject (DDC): 
Abstract: Im Rahmen dieser Bachelorarbeit wurde exemplarisch die Situation einer Dorfgemeinschaft in der Lagune San Ignacio an der Baja California Sur und deren Einstellungen zum Umwelt- und Naturschutz beleuchtet. Hierfür wurden die soziodemografischen Bevölkerungsstrukturen, die Probleme, Bedürfnisse und Aspekte des Umweltbewusstseins und der Abfallbewirtschaftung mittels eines Fragebogens mit n = 124 Umfrageteilnehmern ermittelt. Die ermittelten Daten basieren auf einer mehrmonatigen Feldforschung im Frühjahr 2019, bei welcher mit der lokalen Bevölkerung, den Touristenführern, den 6 Camps inkl. Leitung / Mitarbeiter, mit ProNatura, der Leitung des Ejidos und des El Vizcaíno Biosphärenreservats interagiert wurde. Probleme bilden vor allem fehlende Infrastrukturen ab wie Wasser, Strom, ärztliche Versorgung und Abfallbewirtschaftung, diese repräsentieren auch die Anliegen / Wünsche für die Zukunft, wobei interessanterweise als Hauptanliegen der Wunsch nach einem Park, Spiel- und Sportplatz geäussert wurde. Der Abfall wird, trotz des Lebens am Existenzminimum, als Problem wahrgenommen und die Mehrheit der Bewohner haben ein erhöhtes Umweltbewusstsein. Das Recycling wird vor allem durch die älteren und gebildeteren Menschen mit einem erhöhten Umweltbewusstsein durchgeführt. Der Grund für das nicht Recyceln liegt primär in der fehlenden Infrastruktur für die Abfallbewirtschaftung. Die seit den 1980er Jahren entstandenen Spannungen und Konflikte zwischen den verschiedenen eingewanderten und polarisierenden Gruppen sind nicht mehr oder kaum vorhanden und wurden Grösstenteils durch die Gründung diverser Kooperationen und standardisierter Verfahren beigelegt.
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/19286
License (according to publishing contract): Licence according to publishing contract
Departement: Life Sciences and Facility Management
Appears in collections:Bachelorarbeiten Umweltingenieurwesen

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
2019_Lupi_Marco_BA_UI.pdf3.08 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.