Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-18926
Title: Willingness to share : was beeinflusst die Bereitschaft im Motorfahrzeugbereich Daten mit der Versicherung zu teilen?
Authors : Elmer, Sandra
Advisors / Reviewers : Pugnetti, Carlo
Extent : 66
Publisher / Ed. Institution : ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Publisher / Ed. Institution: Winterthur
Issue Date: 2019
License (according to publishing contract) : CC BY-NC-ND 4.0: Attribution - Non commercial - No derivatives 4.0 International
Language : German
Subject (DDC) : 332: Financial economics
Abstract: Die Automobilbranche steht vor einer digitalen Transformation. Der Ursprung liegt in der Entwicklung neuer Technologien, aufgrund derer bereits heute grosse Mengen von Daten über das Fahrzeug und dessen lenkende Person gesammelt sowie übermittelt werden. Die Kompetenz von Unternehmen, Daten zu erheben und zu analysieren, stellt nicht nur die Basis für eine erfolgreiche Geschäftstätigkeit dar, sondern ist auch die Grundlage für zukünftige Geschäftsmodelle. Die Analyse der Kundschaft sowie das Bereitstellen neuer Dienstleistungen in Echtzeit erfordert jedoch eine Ausweitung der Datenbasis. Eine Herausforderung bei der Umsetzung von digital gestützten Motorfahrzeugversicherungen besteht darin, die Daten von den Versicherten zu erhalten. Deshalb kommt eine grosse Bedeutung den Faktoren zu, die zur Bereitschaft der Kundschaft führen, eigene Daten zu teilen. Welche Faktoren zu einer höheren Datenteilbereitschaft führen, ist bisher kaum untersucht worden. Diese Arbeit befasst sich daher mit der Frage, ob die Gegenleistung, die Art der Daten, das Vertrauen in den Versicherer sowie die Einschätzung des eigenen Fahrstils die Datenteilbereitschaft im Motorfahrzeugbereich beeinflussen. Aus der Analyse geht hervor, dass die Personen für ihre Daten eine Gegenleistung verlangen. Ansonsten sinkt die Bereitschaft, Daten einem Versicherungsunternehmen zur Verfügung zu stellen, signifikant. Des Weiteren haben die Befragten mehr Bedenken bei den Daten zum Fahrzeug. Daten zum Fahrverhalten werden eher preisgegeben. Die Teilnehmenden mit einem mittelmässigen Vertrauen geben ihre Einwilligung für das Übermitteln der Daten weniger häufig, als solche mit einem höheren Vertrauen.
Departement: School of Management and Law
Publication type: Bachelor thesis
DOI : 10.21256/zhaw-18926
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/18926
Appears in Collections:BSc Betriebsökonomie

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Bachelorarbeit_Elmer_Sandra.pdf1.4 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.