Title: Die Unverfügbarkeit des Gewordenen : was bedeutet die Würde der Kreatur?
Authors : Engi, Lorenz
et. al : No
Published in : Tierethik
Volume(Issue) : 2016
Issue : 12
Publisher / Ed. Institution : Verein ALTEX Edition
Issue Date: 1-Jul-2016
License (according to publishing contract) : Licence according to publishing contract
Language : German
Subjects : Grundrecht; Rechtfertigung; Unverfügbarkeit; Würde
Subject (DDC) : 170: Ethics
Abstract: Tierwürde und Würde der Kreatur sind viel diskutierte, aber nach wie vor eher unbestimmte Ideen. Der Text möchte einen Beitrag zu einer klareren Konzeptualisierung leisten. Er geht davon aus, dass die Würde mit einem Umstand des Gewordenseins zusammenhängt. Dinge, die nicht gemacht werden, sollen auch nicht behandelt werden wie produzierte Dinge, wie Sachen. Dies betrifft Menschen, aber auch Tiere und Pflanzen. Auch ihnen kommt ein Status prinzipieller Unverfügbarkeit zu (für den der Begriff der Würde steht). Unverfügbarkeit bedeutet des Näheren, dass den jeweiligen Entitäten gegenüber gute Gründe geschuldet werden. Im Recht kann diese Forderung auf verschiedene Weise umgesetzt werden. Insbesondere können Grundrechte verankert werden, die bestimmte Praktiken, die nicht gut zu begründen sind, untersagen; oder es können Rechtfertigungserfordernisse statuiert werden, welche erlaubtes Handeln davon abhängig machen, ob es gut zu begründen ist.
Departement: School of Management and Law
Organisational Unit: Center for Public Commercial Law (ZOW)
Publication type: Contribution to magazine or newspaper
ISSN: 1869-4969
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/17702
Appears in Collections:Publikationen School of Management and Law

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.