Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-2372
Title: Zentrumsgemeinden und Umland im ländlichen Raum : Funktionen und Bedeutung von regionalen Zentren für die Zukunft ländlicher Regionen am Beispiel von Spiez, Frutigen und Zweisimmen im Berner Oberland
Authors : Guillod, Céline
Advisors / Reviewers : Marty, Peter
Peter, Karin
Extent : 70
Publisher / Ed. Institution : ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Publisher / Ed. Institution: Winterthur
Issue Date: 2018
License (according to publishing contract) : Licence according to publishing contract
Language : German
Subjects : Regionale Zentren; Umland; Ländlicher Raum; Ländliche Räume; Berggebiete; Ländliche Region; Funktionen; Zentrumsfunktionen; Spiez; Frutigen; Zweisimmen; Berner Oberland; Regionalpolitik; Zentrum-Umland Beziehungen
Subject (DDC) : 710: Landscape architecture and area planning
Abstract: Like other rural areas in Switzerland, the Bernese Oberland is characterised by structural change. In order to respond to these challenges, development concepts of the Federal Government, the cantons and the regions emphasise regional centres and an enhanced cooperation between the centre and the surrounding areas. In order to examine the functions of regional centres in practice, three rural municipalities in the Bernese Oberland − Spiez, Frutigen and Zweisimmen − were chosen as case studies. A centre-surrounding model was developed, which illustrates the characteristics of regional centres and the demands of theory, politics and practice on the functions of regional centres. The model serves to answer the question how the three case municipalities fulfil the demands and whether they are perceived as regional centres. On this basis, gaps were identified and options for action are proposed as how the three case municipalities can more holistically fulfil their functions as regional centres.
Das Berner Oberland ist wie andere ländliche Räume in der Schweiz geprägt durch den Strukturwandel. Um auf diese Herausforderungen zu reagieren, setzen Entwicklungskonzepte des Bundes, der Kantone und der Regionen auf regionale Zentren und auf eine verstärkte Zusammenarbeit zwischen Zentrum und Umland. Um die Funktionen regionaler Zentren in der Praxis zu untersuchen, wurden drei ländliche Gemeinden im Berner Oberland – Spiez, Frutigen und Zweisimmen – als Fallbeispiele in den Fokus genommen. Es wurde dabei ein Zentrum-Umland Modell ausgearbeitet, welches die Charakteristiken von regionalen Zentren und die Ansprüche von Theorie, Politik und Praxis an die Funktionen von regionalen Zentren darstellt. Das Modell diente dazu, die Frage zu beantworten, inwieweit die drei Fallgemeinden die Ansprüche und die definierten Merkmale an regionale Zentren erfüllen. Darauf basierend wurden Lücken aufgespürt und es wurden Handlungsoptionen aufgezeigt, wie die drei Fallgemeinden ihre Funktionen als regionale Zentren ganzheitlicher wahrnehmen können.
Departement: Life Sciences and Facility Management
Publication type: Bachelor thesis
DOI : 10.21256/zhaw-2372
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/15388
Appears in Collections:Bachelorarbeiten Umweltingenieurwesen

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
2018_Guillod_Celine_BA_UI.pdf5.81 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.