Title: Ist die arthroskopische Rotatorenmanschetten-Rekonstruktion kosteneffektiv? : eine prospektive, gesundheitsökonomische Studie aus der Schweiz
Authors : Grobet, Cécile
Audigé, Laurent
Meier, Flurina
Eichler, Klaus
Wieser, Simon
Flury, Matthias
Conference details: 35. Kongress der Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie 2018, Linz, Österreich, 13.-15. September 2018
Issue Date: 2018
License (according to publishing contract) : Licence according to publishing contract
Type of review: No review
Language : German
Subject (DDC) : 617.5: Orthopaedic surgery
Abstract: Fragestellung: Analysen zu Kosten und Nutzwert nach Operationen sind von grossem Interesse für die Orthopäden, Versicherungen und das Gesundheitswesen. Im Bereich der häufigsten chirurgischen Eingriffe anden oberen Extremitäten existieren jedoch keine Kosten-Nutzen-Studien unter Berücksichtigung des Schweizerischen Gesundheitssystems. Mit dieser Studie untersuchten wir den Einfluss der arthroskopischen Rotatorenmanschetten-Rekonstruktion (aRMR) auf die Lebensqualität und die Gesamtkosten aus Sicht des Schweizerischen Gesundheitssystems. Methodik: Patienten mit Indikation für eine aRMR wurden in diese prospektive Studie eingeschlossen undpräoperativ (Kontrollperiode) sowie bis zwei Jahre nach der Operation klinisch untersucht und zur Lebensqualität (EQ-5D-5L) und Schulterfunktion befragt. Der Zusammenhang zwischen dem EQ-5D Index und der Schulterfunktion wurde mittels Regressionsanalyse bestimmt. Wir erfassten ein Jahr vor bis zwei Jahre nach der Operation 1) in Zusammenarbeit mit sechzehn grossen Versicherern die direkten medizinischen Kosten und 2) mittels Patientenbefragung die indirekten Kosten (Produktivitätsverluste). Aus der Summe ergaben sich die Gesamtkosten aus gesellschaftlicher Perspektive. Die Kosten, um ein zusätzliches quality-adjusted life-year(QALY) zu gewinnen, wurden mittels Berechnung des inkrementellen Kosteneffektivitäts-Verhältnisses (ICER) mithilfe der bootstrapping Methode für alle Patienten zusammen sowie unterteilt nach Rupturgrösse evaluiert. Ergebnis: 153 Patienten wurden mittels aRMR operiert (Durchschnittsalter 56.9 Jahre, 63% Männer). Der Zusammenhang zwischen dem EQ-5D Index war hochsignifikant (p < 0.001): Patienten, mit besserer Schulterfunktion, gaben auch eine höhere Lebensqualität an (Bild 1).
Departement: School of Management and Law
Organisational Unit: Winterthur Institute of Health Economics (WIG)
Publication type: Conference other
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/15386
Appears in Collections:Publikationen School of Management and Law

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.